Raubüberfälle auf junge Frau und zwei Schüler – Mutiger Zeuge bezieht selbst Prügel

1
501

Die Opfer waren eine 20jährige Frau und zwei Jungen, 13 und 14 Jahre alt, außerdem wurde ein mutiger Zeuge zum Opfer – er packte einen Täter und bezog selbst Prügel.

Raubüberfall auf 22 Jährige, Dienstagabend (17.10.), 21.15 Uhr,  Dortmunder Süden/Wittbräucker Straße:

Die junge Frau ging telefonierend auf dem Gehweg entlang, plötzlich riss ihr jemand von hinten das Mobiltelefon aus der Hand. Sie drehte sich um und stand zwei Jugendlichen gegenüber, die nun in Richtung Strickerstraße flüchteten.

Ein 20-Jähriger aus Iserlohn wurde auf die Situation aufmerksam, rannte den Räubern hinterher. Kurzzeitig konnte er einen der Flüchtigen festhalten, woraufhin es zu einer Rangelei kam. “Beide Täter sollen ihn geschlagen und getreten haben – auch als er schon am Boden lag”, schildert Polizeisprecher Gunnar Wortmann die Brutalität der Täter. Der der 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Beschreibung der Räuber: 1. etwa 16 Jahre alt, etwa 180 cm groß, schwarze gewellte Haare, südländisches Aussehen, schwarze Basecap, schwarze Daunenjacke (bei der Auseinandersetzung beschädigt, so dass weiße Wattierung heraus kam), grau/schwarze Jogginghose, verschlissene dunkle Sneaker, akzentfreies Deutsch; 2. etwa 16 Jahre alt, schwarze Haare, südländisches Aussehen.

Straßenraub auf zwei Schüler, 16. 10., Dortmunder Norden/Borsigstraße:

Gegen 17 Uhr standen zwei Jungen (13 und 14) vor dem Supermarkt an der Borsigstraße, als plötzlich aus einer Vierergruppe zwei Jugendliche auf sie zukamen, das Handy des 14Jährigen forderten und in seine Hose griffen, einer der Täter schlug dem Jungen mit der Faust ins Gesicht.

Auch hier ging eine mutige Passantin dazwischen: Sie schrie die Tätergruppe an, worauf diese tatsächlich das Mobiltelefon fallen ließen und in Richtung Nordmarkt flüchteten.

Ein Täter wird als circa 16 Jahre alt und 180 bis 185 cm groß beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine graue Jogginghose und einen schwarzen Pullover mit Löwenmotiv. Nr. 2: ungefähr 13 Jahre alt, 170 cm groß. Er trug eine kurze Hose und eine Kappe der Firma “Gucci”. Bei beiden soll es sich nach Zeugenaussagen um Rumänen gehandelt haben.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, insbesondere die unbekannte Frau, die die Täter vertrieben hat. Bitte melden Sie sich unter 0231-132-7441!