Tinte, Thesen, Testamente – Reformation 2.0 komisch und kurzweilig

0
60
Dabei war´s doch so ´ne schöne Geschäftsidee – die Sache mit dem Ablasshandel. Wäre da nur nicht dieser wittenbergische Querulant, der plötzlich alles umkrempeln will…
95 Thesen und 500 Jahre später stellt sich zum Reformationsjubiläum das Wittener Komikerduo Lennardt + Lennardt dem Vermächtnis des großen Reformators.
„Tinte, Thesen, Testamente“ heißt ihr neues Stück, das an diesem Freitagabend (20. 10. 17) in Unna-Massen auf die Bühne kommt. In der Eventlocation Deifuhs an der Nordstraße gibt es ab 20 Uhr viel zu lachen, so viel sei versprochen!
Das Duo nimmt Grundlagen der Reformation komödiantisch unter die Lupe und übersetzt die kirchengeschichtlichen Fakten von einst in den Alltag der Gesellschaft im Jahr 2017. „Reformation 2.0, wenn man so will“, kündigt Veranstalter Andreas Opitz den kurzweiligen Spaß an. 
Zwar ist mittlerweile viel Tinte die Wand runtergeflossen, aber Kompensationszertifikate und das Getrieben-Sein von Angst sind für das Lehrer-Ehepaar nur zwei von vielen Beispielen, die ein paar frische Thesen für die moderne Gesellschaft unerlässlich machen.
Ohne Hammer und Schlossportal, dafür aber mit viel Ironie, Wortwitz und so manchem Denkanstoß nimmt das Comedy-Duo (Britta und Stefan Lennardt) einen mit in den reformatorische Mainstream und gibt so manchen Denkanstoß, dass es gerade im Selbstoptimierungszeitalter eine neue Rechtfertigungslehre braucht. 
Das Lennardt + Lennardt Comedytheater aus Witten gastiert mit »Tinte, Thesen, Testamente« in der Deifuhs Eventlocation. Die Vorstellung beginnt am Freitag den 20. Oktober um 20 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. VVK: 14,00 €
Fotos: Opitz Veranstaltungen