Weltreise durch Unna – Stadtrundgang zur Migrationsgeschichte

1
68

Na, wer kennt den Migrationshintergrund der Tulpenzwiebel?

Im Rahmen der Sonderausstellung „Migrationsgeschichte(n) Vom ANKOMMEN und AUSKOMMEN in Unna seit 1945“ im Hellweg-Museum bietet Stadtführerin Andrea Ramke am 21. Oktober 2017 um 14:30 Uhr einen Stadtrundgang an. Dieser beschäftigt sich auf besondere Weise mit dem Thema Zuwanderung.

Mit großen und kleinen Stadtbewohnern besucht Andrea Ramke einen griechischen Instrumentenbauer, lässt sich mit internationalen kulinarischen Spezialitäten verwöhnen, klärt den Migrationshintergrund von Knoblauch und Tulpenzwiebel und sucht den Ort der ersten italienischen Eisdiele Unnas auf.

Treff- und Ausgangspunkt für den Rundgang ist die Ausstellung im Hellweg-Museum Unna (Burgstraße 8). Die kleine Weltreise durch Unna dauert zwei Stunden. Da die Teilnehmer auch kulinarisch versorgt werden sollen, wird um verbindliche Anmeldung unter 02303 – 256445 oder hellweg-museum@stadt-unna.de gebeten.

Die Kosten betragen 5,00 Euro für Erwachsene und 3,00 Euro für Kinder.

Das Angebot wird im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes gefördert.

1 KOMMENTAR