Ausbau der Erstaufnahme Massen: Bis zu 500 Registrierungen hinter Hecke und Zaun

1
572
Registrierung von bis zu 500 Menschen hinter hohem Zaun plus Hecke: In der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) Massen, ehemals Landestelle, gehen die Um- und Ausbaumaßnahmen voran.
Und zwar zügig, da die neuen Gebäude in Modularbauweise errichtet werden. Dies teilte uns am Freitag auf Anfrage die Bezirksregierung Arnsberg mit.
Der  Rohbau des neuen Verwaltungsgebäudes steht bereits, und auch der Innenausbau hat schon begonnen.
„Das Gebäude wird neuesten Standards entsprechen und ist für die Registrierung von bis zu 500 Personen ausgelegt“, berichtet die Bezirksregierung. Der Bezug durch den Kreis Unna ist für Februar 2018 geplant.
Ebenfalls im Bau befindet sich die neue Kantine, deren Bauteile in den letzten Tagen angeliefert wurden. „Voraussichtlich ab Ende Dezember 2017 oder Anfang Januar 2018 können hier bis 500 Geflüchtete zeitgleich versorgt werden“, stellt Arnsberg in Aussicht.
Noch bis zum Februar hinziehen wird sich hingegen die Fertigstellung der neuen Einfriedung: Wichtiger Bestandteil  ist nämlich eine Hecke, die – in Verbindung mit einem Zaun – die EAE umgeben wird.

1 KOMMENTAR