Neue Ortsvorsteherin für Afferde – Historisches Stadtsiegel zu Scheidelers Abschied

0
88
Unnas nordöstlicher Stadtteil Afferde hat seit Donnerstagabend (19. 10.17) eine neue Ortsvorsteherin.
Der Stadtrat Unna wählte einstimmig Andrea Fleßenkämper zur Nachfolgerin des “Urgesteins” Hans-Jürgen Scheideler. Dieser nahm, nach 36 Jahren als Ratsvertreter, am Abend seinen Abschied.
Mit der gebührenden Würdigung geschah das, denn Bürgermeister Werner Kolter hatte mit Scheideler das dienstälteste Ratsmitglied zu verabschieden. Für “seine Verdienste um die Kreisstadt Unna” bekam Hans-Jürgen Scheideler das Große Historische Stadtsiegel verliehen.
Der Sozialdemokrat war am 1. April 1981 erstmals in den Rat gewählt worden. Von 1984 an gehörte er dem Haupt- und Finanzausschuss sowie zahlreichen weiteren Gremien an.
Seinen Schwerpunkt legte er auf die bauliche Entwicklung Unnas. So hatte er zuletzt die Funktion des Vorsitzenden im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehrsplanung inne. Lange Jahre war er außerdem Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke und der Wirtschaftsbetriebe.
Als Ortsvorsteher von Afferde engagierte sich der SPD-Politiker seit 1981.
In einer persönlichen Rede erinnerte Bürgermeister Werner Kolter an die kommunalpolitische Tätigkeit von Hans-Jürgen Scheideler und dankte ihm stellvertretend für den gesamten Rat für seine herausragenden Verdienste um Unna. Als besondere Ehrung verlieh der Rat das Große Historische Stadtsiegel aus dem Jahr 1390.
Für Scheideler rückt Andrea Fleßenkämper in den Rat nach.
Offiziell verabschiedet aus dem Rat wurde auch Martin Bick. Der Freidemokrat Bick hatte zum 1. September 2017 seine Stelle als Wirtschaftsförderer bei der Kreisstadt Unna angetreten und war aus dem Rat ausgeschieden. Für ihn rückt Günther Schmidt nach.
Pressemitteilung und Fotos von der Stadt Unna