Missbrauch auf Feldweg, Angriff im Bornekamp: Zwei 9jährige Opfer – Täter bisher nicht gefasst

0
2483

Ein 9jähriges Mädchen wurde nachmittags auf einem Feldweg missbraucht. Knapp ein Jahr ist die scheußliche Straftat im Dortmunder Südosten nun her – und nach wie vor kein konkreter Hinweis auf den Täter. Eine Festnahme gab es – doch es war der falsche.

Ebenfalls nicht gefasst wurde bisher der Mann, der am 1. 12. 2015 im Bornekamp in Unna eine Schülerin angriff. Auch dieses Mädchen war 9 Jahre alt.

Missbrauch auf Feldweg in Aplerbeck:

Er soll um die 40 Jahre alt sein, raucht vermutlich stark und hat eine Narbe am Bauch, dieser Kriminelle, der am 3. 11. vorigen Jahres einem 9jährigen Mädchen auf einem Feldweg in Dortmund-Aplerbeck auflauerte und es sexuell missbrauchte. Die Polizei sicherte damals DNA-Spuren, fahndete mit einem Phantombild nach dem Täter.

Im Frühjahr wurde ein verdächtiger Mann gefasst, so die Staatsanwaltshaft, doch er schied nach einem DNA-Abgleich als Täter aus. Seither gab es keine weitere konkrete Spur.

Der Sextäter missbrauchte die Schülerin am 3. 11. 2016 auf einem Feldweg an einer Pferdekoppel in Dortmund-Aplerbeck (zwischen Schweizer Allee und Benediktinerstraße). Die Suche nach dem Mann läuft nach wie vor weiter.

Wir veröffentlichen daher erneut das Phantombild, das nach der Beschreibung des jungen Opfers angefertigt wurde. Der Täter ist demnach ca. 40 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 m groß und schlank, hatte zum Tatzeitpunkt ca. 2 cm kurze braune Haare. Er trug eine braune Jacke, eine blaue Jeanshose, ein blaues T-Shirt und Turnschuhe. Wahrscheinlich ist er Deutscher und starker Raucher mit einem gelb verfärbten Zeigefinger. Am Bauch hat der Mann eine Narbe bzw. einen Kratzer.

Hinweise auf die Identität des Gesuchten bitte an die Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132 7441 oder 0231-132 7999.

Angriff auf Schülerin im Bornekamp:

Ebenfalls ohne Ergebnis verlief die Fahndung nach einem jungen Mann, der bereits im Dezember 2015 ein ebenfalls 9jähriges Mädchen in Unna angriff.

Die Schülerin war am Nachmittag des 1. Dezember (einem Dienstag) auf dem Weg heim von der Schule im Bornekamp, als es von dem Fremden angegangen wurde und stürzte. Das passierte in Höhe des Hibbingser Weg, in der Nähe des Wohngebietes Schützenhof.

Nachdem – glücklichderweise! – Passanten auf den Vorfall aufmerksam wurden, flüchtete der Verdächtige. Beschrieben wurde der Mann wie folgt:

sehr jung, unter 20 Jahre, ungefähr 180 cm groß und schlank, er war dunkel gekleidet, mit einer schwarzen Hose mit einem weißen Streifen. Er hatte dunkle, kurze Haare, die vorne etwas hochgegelt waren.

Auch von diesem Mann wurde ein Phantombild erstellt. Hinweise an die Polizei in Unna unter 02303 921 3120 oder 921 0.