Auf Gegenspur gegen Lkw gekracht – 30Jähriger in Lebensgefahr

1
448
Symbolbild.

Nach einem schweren Unfall am Montagmorgen (23.10.17) im Märkischen Kreis schwebt ein 30 jähriger Autofahrer in Lebensgefahr. Er geriet auf der B236 in den Gegenverkehr und krachte gegen einen Lkw.

Die Polizei berichtet, dass der 30jährige Hagener gegen 8 Uhr auf der B236 in Werdohl (Ortslage Dresel) unterwegs war. Zwischen der Zufahrt zum Gewerbegebiet und der Einfahrt zum Kraftwerk Elverlingsen geriet der Pkw auf die Gegenfahrbahn und krachte dort mit schrecklicher Wucht gegen einen Lkw. Diesen fuhr ein 43-Jähriger aus Sundern.

Der Autofahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Feuerwehr befreite ihn aus seinem Fahrzeug, danach flog ihn ein Rettungshubschrauber ins Bochumer Bergmannsheil aus.  Der LKW-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen durch einen Rettungswagenbesatzung ins Klinikum Lüdenscheid gebracht.

Die Fahrbahn blieb bis zum Nachmittag voll  gesperrt. Für die Bergung des LKW-Zugfahrzeuges wurde ein Kran angefordert.

Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizei Werdohl unter 02392/9399-0 entgegen.

Foto: Symbolbild

1 KOMMENTAR