Eine Blutige Lippe riskieren in Fröndenberg

0
96
Hartmut Marks und Magnus See, hier mit Autorin Judith Merchant

…klingt nach Blaulicht, ist aber Kultur. Krimi-Kultur!

Bereits seit dem 13. Oktober läuft die zweite Ausgabe des regionalen Krimifestivals „Blutige Lippe“ – auch in Fröndenberg. Am Freitag, 27. Oktober 2017, um 19:30 Uhr kommen Herausgeber und Festivalleiter Hartmut Marks und Autor Magnus See auf Einladung des Kunstvereins Fröndenberg in die Ruhrstadt.

Die Veranstaltung findet in den Räumen des Kunstvereins (Alleestraße 59) statt. Der Eintritt zum Krimiabend beträgt 10,00 Euro.

Sie lesen aus dem kürzlich erschienenen Sammelband „Blutige Lippe“, in dem namhafte Autorinnen und Autoren Kurzkrimis, die entlang der Lippe spielen, verfasst haben. Von der Lippequelle in Bad Lippspringe bis zur Mündung in Wesel werden allerlei Verbrechen entlang des Flusses begangen – Fröndenberg, kurzerhand zur „Anrainerstadt der Lippe“ erklärt, ist eine besondere Etappe auf der kriminellen Reise.

Autor Magnus See lässt sein Ermittlerteam Ludger Hassenbrügge und Frauke Köllner in „Hitman316“ dieses Mal eine Reihe ungewöhnlicher Unfälle aufklären, die den Parteimitgliedern einer rechtsgerichteten Partei widerfahren.

Bei der Lesung gibt es zudem ein „Blutige Lippe“-Quiz, bei dem die Besucher attraktive Preise gewinnen können.

Mehr Informationen auf www.blutigelippe.de