Kreuzung Hansa-/Hochstraße steht kurz vor der Freigabe

4
1097

Zwei Wochen früher fertig als zuletzt angenommen – wieder freie Fahrt auf der jetzt umgebauten Hochstraßen-/Hanstastraßenkreuzung winkt.

Wie uns Kreissprecher Max Rolke in dieser Woche auf Anfrage berichtete, liegt der Kreis mit seinem umfangreichen Kreuzungsumbau gut im Plan – der Verkehrsknotenpunkt stehe kurz vor der Wiederfreigabe.

UPDATE 9- 11- der Termin steht

“Zuletzt wurde an der Asphaltdecke gearbeitet. Die ist soweit fertig”, skizziert der Kreisverwaltungssprecher den Sachstand vom Montag (23. 10.). “Zur Zeit werden die Markierungen aufgebracht und die Kabel für die Ampeln eingezogen. Danach wird die Software für die Ampeln aufgespielt.”

Und sobald die neuen Lichtzeichenanlagen einwandfrei funktionieren, könne die neu um- und ausgebaute Kreuzung für den Verkehr freigegeben werden. “Das wird – je nach Verlauf der noch anstehenden Arbeiten – Ende Oktober/Anfang November der Fall sein”, kündigt Max Rolke an. 

Im Anschluss gehen die Bauarbeiten in Richtung Afferder Weg weiter: Der Schwarze Weg wird wie berichtet zu einer leistungsstarken Verbindungsachse zwischen Hansastraße und Afferder Weg ausgebaut. Er mündet unten am Afferder Weg in den neuen Kreisverkehr.

Diese Arbeiten, so Rolke, werden aber außerhalb des Verkehrs stattfinden und die Autofahrer nicht beeinflussen.

 

4 KOMMENTARE