Vermummte BVB-Ultras greifen Zug mit Wolfsburg-Fans an

0
252

Ihre Klubs spielten noch nicht einmal gegeneinander. Dennoch haben  Dutzende vermummte BVB-Ultras am Samstag (28. 10. 17) am Bahnhof Porta Westfalica einen Zug mit Anhängern des VfB Wolfsburg überfallen.

Dieser war auf dem Weg nach Gelsenkirchen, wo Wolfsburg auf Schalke traf. Der BVB spielte auswärts gegen Hannover 96.

Wie ein Polizeisprecher auf dem Portal sport.de  zitiert wird, hätten gut 200 Dortmunder auf dem Weg zum Spiel bei Hannover 96 auf den Zug mit den Wolfsburgern gewartet. Sie hätten den Zug u. a. mit Gegenständen beworfen.

Bundespolizisten klärten die Situation mittels Schlagstöcken und Tränengas. Die Angreifer sollen aus den Ultragruppen „The Unity“ und „Desperados“ stammen.

Der Zug aus Dortmund wurde nach Hannover weitergeleitet und die BVB-Ultras dort festgesetzt. Es gab Straftaten, Ermittlungsverfahren werden eingeleitet.