Kirche am Reformationstag – der 31. Oktober ist nicht nur Halloween

0
153
Stadtkirche Unna.

Frei für alle – und eine bunte Auswahl an Veranstaltungen.

Erstmals und einmalig ist der Reformationstag 2017 nicht nur kirchlicher, sondern auch gesetzlicher Feiertag. Die Feierlichkeiten des Reformationsjahres gehen auf ihren Höhepunkt zu: An diesem besonderen Feiertag am 31. Oktober gibt es viele verschiedene Gottesdienste.

Ob musikalische Feier oder besonderer Aktions-Gottesdienst, Zwiebelkuchen oder Mitbring-Buffet, Mittelaltermarkt oder Theatervorführung – all dies und mehr veranstalten die evangelischen Gemeinden des Kreises.

Chronologische Übersicht über alle Gottesdienste und Feiern am Reformationstag:

09:30 Uhr – Margaretenkirche, Methler: Ökumenischer Festgottesdienst

10:00 Uhr – Martin-Luther-Kirche, Oberaden: Gemeinsamer Gottesdienst in Bergkamen mit Chören, anschl. Neueinweihung des Luthersteins an der Kirche und Mitbring-Brunch

10:00 Uhr – Ev. Kirche Lünern: Gottesdienst zum Reformationstag

10:00 Uhr – Kirche am Markt, Holzwickede: Festgottesdienst, die Mitwirkenden sind Cantamus, Kirchenchor, Songgruppe, Posaunenchor Opherdicke, Posaunenchor Süd, mit gemeinsamen Ausklang

11:00 Uhr – Johanneskirche Frömern: Gottesdienst mit Chören, Ausklang bei Mittagessen im Gemeindehaus

11:00 Uhr – Ev. Kirche Dellwig: Ökumenischer Gottesdienst

11:00 Uhr – Pauluskirche, Kamen: Gottesdienst zum Reformationstag, anschl. Gespräche

11:00 Uhr – Ev. Stadtkirche, Unna: Festgottesdienst mit Superintendent Hans-Martin Böcker, der Philipp-Nicolai-Kantorei und dem Posaunenchor Unna

11:00 Uhr – Ev. Kirche zu Heeren-Werve: „Einfach frei, einfach gemeinsam, einfach vielfältig“ – Gottesdienst mit anschließendem Mitbring-Buffet

14:00 bis 21:00 Uhr – Ev. Kirche Hemmerde: Mittelaltermarkt rund um die Kirche: Mit Bruder Martin über den Markt schlendern und die Zeit der Reformation rund um die mittelalterliche Kirche lebendig erleben. Andacht zur Eröffnung um 14:00 Uhr

15:17 Uhr – Paul-Gerhardt-Kirche, Königsborn: Gottesdienst mit Posaunenchor

18:00 Uhr – Stiftskirche, Fröndenberg: Reformationsgottesdienst mit Agape-Mahl mit Posaunenchor, anschl. Austausch bei Brot und Wein und Suppe

18:00 Uhr – Ev. Kirche Billmerich: Reformatorisches Schauspiel: „Hart, aber Luther“: ein Theaterstück zum Reformationsjubiläum von Presbyter Georg Ruge erdacht und gespielt von drei Pastoren (Jochen Müller, Gisbert Biermann, Philipp Reis) und Mitgliedern des Presbyteriums, anschließend Zwiebelkuchenessen, anschließend Zwiebelkuchenessen

18.00 Uhr – Ev. Kirche Massen: „Aufs Maul geschaut“ – Gottesdienst zum Reformationstag, mit Gospelchor „Come on and sing“