Mehrwöchige Tierheim-Schließung: Kreis erläutert die Gründe

1
404

Drei Wochen lang musste das Kreis-Tierheim an der Hammer Straße wegen Personalnot für Besucher geschlossen bleiben. Kreissprecher Max Rolke erklärte uns auf Nachfrage die Hintergründe. 

Als am 13. Oktober die Ankündigung des Kreises kam, dass das Tierheim bis auf Weiteres wegen mehreren Erkrankungen schließen müsste, fragten viele Leser verwundert: Ist die  Personaldecke im Tierheim derart dünn? 

Kreissprecher Max Rolke möchte die Problematik anhand von Zahlen erklären.

“Im Tierheim arbeiten fünf Angestellte und eine Auszubildende“, schildert er. “Davon sind mehrere Mitarbeiter erkrankt. Die übrigen Mitarbeiter haben zudem viele Aufgaben: Sie kümmern sich im Tierheim um die Versorgung, Pflege und Gesundheit der Tiere, um Schülerpraktikanten, als Ausbildungsbetrieb auch um die Ausbildung sowie um Öffentlichkeitsarbeit und den Internetauftritt.”

Mit all diesen Aufgaben seien die Mitarbeiter  voll ausgelastet. Daher blieb das Tierheim drei Wochen lang für Besucher geschlossen. Denn diese müssten natürlich zusätzlich betreut und bedient werden.

Allerdings hatte die gesamte Kreisverwaltung – zu der auch das Tierheim gehört  – aufgrund der Feiertage vom 30. bis einschließlich 1. November Betriebsferien und damit geschlossen, erinner Rolke:  Dass das Tierheim also erst seit heute (2. 11.) wieder für Besucher geöffnet ist, lag nicht allein an den Krankheitsfällen.

1 KOMMENTAR