Kreiselstau umfahren jetzt unmöglich: Pfosten stoppt Verkehr am Königsborner Tor

6
2017

Stopp. Bis hierher und nicht (mehr) weiter. Das war´s mit dem eleganten Umfahren des dauerzugestauten Kreishauskreisels.

Am Königsborner Tor, vorm Hargerzentrun, ein paar Schritte vor der Unterführung zur Fußgängerzone prangt frisch ein orange-weißer Pfosten im Asphalt. Ein Sperrpoller, mittig in die Fahrbahn eingepflanzt. Direkt vor dem Haus Hammer Straße 2.

Der Sinn dieser neuen Sperre – die überraschte Autofahrer derzeit noch in den Wahnsinn treibt und zu abrupten Wendemanövern zwingt – ist höhere Sicherheit für Fußgänger und Radler, die an dieser heiklen Stelle bisher konzertiert auf Durchgangsverkehr trafen. Außerdem sei der Bereich „stadtgestalterisch unbefriedigend“.

Wegen alldem beantragte die Unnaer SPD-Fraktion eine Verbesserung für den Radverkehr im Bereich Königsborner Tor/Friedrich-Ebert-Straße. Und der Poller gehört als zentraler Bestandteil dazu. In den politischen Gremien stieß der Vorschlag von einzelnen Ausnahmen abgesehen auf Zustimmung. 

Ab jetzt ist Schluss mit dem Abbiegen auf der Kantstraße im Stau vor dem Kreisel und anschließendem Vorbeischlängeln am Hargerzentrum vorbei zur Viktoriastraße.

„Friedrich-Ebert-  und Hammer Straße sollen an dieser Stelle zu Sackgassen werden, die für Fußgänger und Radfahrer jedoch nach wie vor passierbar bleiben“, erläutert die Stadtverwaltung in ihrer Beschlussvorlage. Die Zufahrten zum Harger Zentrum (mit dem Mongolischen Restaurant) wie auch zur geplanten Gastronomie auf dem alten Güterbahnhof seien über die Hammer Straße gewährleistet.

Die SPD-Fraktion begründete ihren Antrag damit, dass eine der Hauptachsen des Fußgänger- und Radverkehrs durch den Tunnel Königsborner Tor über die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Königsborn/ Kreishaus/Schulzentren verlaufe. Kurz und gut: Dort wimmelt es in den Stoßzeiten von Radlern und Fußgängern.

Und wenn diese Ströme von Fußgänger und Radfahrern aus dem Tunnel auf die Hammer Straße quellen, entwickelt sich dort ein Gefahrenpunkt – wegen querender  Kfz-Verkehre, denen nun der Riegel vorgeschoben ist. Bzw. der Poller, orange-weiß.

In der Hauptverkehrszeit morgens bzw. nachmittags nutzten laut Stadtverwaltung ca. 59 bzw. 82 Fahrzeuge (in 1,5 Stunden) die Durchfahrt.

„Der überwiegende Teil fährt in Richtung Viktoriastraße. Hier wird vermutet, dass es sich weitgehend um Stauumfahrungen handelt“,

stellt die Verwaltung messerscharf fest.

Sie fährt in ihren Beobachtungen fort:

„Ca. 10% dieser Fahrzeuge halten kurz am Königsborner Tor und lassen jemanden aus- oder einsteigen.  Im Übrigen wirkt dieser Bereich durch zahlreiche Straßeneinbauten stadtgestalterisch unbefriedigend.

Bevor man sich schlussendlich einigte, wurden drei Sperrungs-Alternativen mit den Anliegern diskutiert: Die Variante mit dem Poller zwischen den  Baumbeeten erschien der Verwaltung als „sichere, einfache und klare Lösung“.

Zum Parkplatz Hargerzentrum und zur zukünftigen Gastronomie geht es jetzt nur noch über die Hammer Straße. „Hier wird der höchste Gewinn an Verkehrssicherheit erwartet, da keine kreuzenden Verkehrsströme vorhanden sind“, ist die Verwaltung überzeugt.

Der Poller wird von folgenden Maßnahmen flankiert – Kostenpunkt für alles zusammen:  10.000 Euro: 

 Die Verbindung des Fußgänger- und Radverkehrs aus dem Königsborner Tor zu Friedrich-Ebert-Straße und Hammer Straße wird bis zur Fahrbahn durch rot/braunes Betonsteinpflaster hervorgehoben.  Die dortigen Poller entlang des Bordes wie auch die Die gegenüber auf der nördlichen Straßenseite verschwinden.  Das Bord auf der nördlichen Straßenseite vor Haus Hammer Straße 2 wird abgesenkt.  Der verkehrsberuhigte Bereich östlich des Baumtores wird aufgehoben.

Feuerwehr und Stadtbetriebe haben gegen die Planung keine Einwände.

Die gesamte Maßnahme ist HIER UNTER PUNKT 4.1 NACHZULESEN

6 KOMMENTARE

  1. Die Kommentare auf unserer Facebookseite ergeben bis Samstagmittag (4. 11. 17) ein ziemlich klares Meinungsbild. Hier ein Auszug:

    Martin Schröter Die Stadt Unna hat es ja …. Voll Pfosten…

    Jens Boenigk Okay, jetzt isses soweit. 10Blatt für den eingegipsten Schaschlikspiess und die zwei Tafeln rechts und links? Sagt mal, hackts bei denen? Für zehn Mille hätte ich mich da vier Monate Tag und Nacht hingesetzt und persönlich jedes Auto zurückgewunken.
    Das Is nich zu glauben. Zehn Blatt für ne Plastikfackel.
    Und dazu kommt noch das der Strassenbauverein nicht mal das reguläre auf die Kette kriegt. Da wuchern die Wege zu bis sie nicht mehr nutzbar sind, von nicht nutzbaren Fahrradwegen mal ganz zu schweigen(es sei denn man Is Downhillprofi mit dem entsprechenden Equipment)
    Dann mal zum Rest, Kinderspielplätze und Grünanlagen werden nicht gepflegt sondern man wartet einfach bis die Natur dort wieder Herr ist. Für 10.000€ wäre da ne Menge Sand in den Kisten gewesen.

    Martina Tsatsoulis Nicht wirklich, oder! Und in den Schulsporthallen wird mit Legionellen gekämpft?! Da wären solche Ausgaben wichtiger!
    Ich weiß, ich weiß: Ist ein anderer Topf! Trotzdem!

    Rundblick Unna 1o.tsd für alles wie im Bericht beschrieben. Letzter Absatz!!
    Jo, die Legionellen sind ein anderer Topf… im Übrigen haben den Pfosten alle anderen Parteien ebenfalls zugestimmt, also bitte nicht nur auf die SPD einprügeln

    Martina Tsatsoulis
    Rundblick Unna , halt alles ,Pfosten‘?!
    Nein, ein paar davon nicht
    Ich verstehe es nicht! Kann man doch immer nur zwischen Orangen und Apfelsinen wählen?

    Jens Boenigk Martina, wir werden einfach verarscht. Und zwar so, das ich es als frech empfinde. Frech und dreist. Aber ich glaube an Karma. Irgendwann kommt es bei den Herren und Damen auch mal knüppeldick.

    Martina Tsatsoulis Jens, es sind nicht alle schlecht!
    Leider werden die Guten nur immer weniger
    Und zum verarschen lassen, gehören immer Zwei

    Rundblick Unna Bevor irgendwer fragt: Dies ist KEIN gelisteter Unfallbrennpunkt.

    Kerstin Ramacher Die sollen den Pöller da wieder weg machen, möchte weiterhin die Umgehung fahren können, wenn sich der Verkehr am Kreisel staut. Manno…..gaaaanz böse SPD mal wieder …jetzt haben´se es uns aber wieder gegeben, wenn´s schon mit der Politik nicht klappt

    Helmut Brune Das Ding, was da jetzt im Wege steht, ist das ein Vollpfosten? Ha ha ha, ich habe ja nichts gegen die SPD als solche, nur wundere ich mich über die Leute die da in Unna am Ruder stehen.

    Rundblick Unna Helmut Brune du gehörst ja zu denen, die auch die Berichte lesen 😉 , der Pfosten soll Radler und Fußgänger schützen.

    Helmut Brune Finde ich durchaus ein Argument. Bin mal gespannt, wie lange es dauern wird, bis er Vandalismus zum Opfer fällt.

    Manuela Krohn Helmut Brune wahrscheinlich drei Tage , dann haben sie ihn zerlegt

    Martina Tsatsoulis Absolut Helmut, absolut
    Rege mich schon die ganze Zeit über dieses Dingen auf! Zum Parkplatz des Physio-Zentrums und des Mongolen kommst Du jetzt auch nicht mehr so einfach

    Helmut Brune Das ist so typisch Deutsch! Der Vorgesetzte hat es befohlen, also muß ich es machen. Egal ob es Sinn macht oder nicht. Ich darf meinem Vorgesetzten ja nicht wiedersprechen.

    Manuela Krohn Rundblick Unna jaap hier haben sie erst das Schild geklaut und dann den Pinn umgefahren

    Michel Lönneberger Da Wohnt bestimmt ein Genosse der seine Ruhe haben will vor all den Vollpfosten?.Und am Ruder Helmut Brune, ist immer noch Werner Kolter der eigendlich gute Arbeit bis jetzt abgeliefert hat.Es sei im zu verzeihen !! er kann nicht auf alle seine Vollpfosten aufpassen
    Helmut Brune Michel Lönneberger Ich würde Werner Kolter niemals persönlich kritisieren.

    Rundblick Unna
    Helmut Brune wieso denn das nicht? Der BM wird für seine Arbeit vom Bürger gut bezahlt und ist der Chef im Rathaus. Natürlich muss man ihn kritisieren dürfen.

    Tina Lichtenthäler Das war ja klar das es um diesen bekloppten Kreisel nun noch schlimmer wird! Unfassbar!!!

    Manuel Zaß Bin mal gespannt, wann der oder die erste dagegen fährt..

    Rundblick Unna Ist das nun eine hellseherische Prophezeiung, ein Ausdruck der Sorge, ein Ausdruck gespannter Erwartung, hämische Gewissheit oder die Ankündigung einer baldigen Straftat, Manuel Zaß?

    Manuel Zaß
    Gute Frage.. Böse Vorahnung?

    Rundblick Unna .. ooohkay…..

    Marcel Hartgers
    Kannst einfach drüber fahren das Ding ist aus Gummi.Hat Mann erzählt.Würd ja ein ordentlicher Bürger nie tun

    Ca Rina Ich hab schon jemanden gesehen der über dieses Dingen drüber gefahren ist
    Rundblick Unna Was? Schon?

  2. Weitere Facebook-Kommentare:

    Fabio Dortmund Das ist wie mit der Idee damals auf der Dorfstraße am Aluwerk Richtung Uelzen 30 einzuführen. ?Dann müssen eben magische Kräfte dafür sorgen, dass der Pfosten verschwindet wie mit den 30er Schildern damals bis die Stadt wieder Tempo 50 eingeführt hatte.

    Jens Boenigk Weihnachten könnte man doch nen schön geschmückten Tannenbaum drauf setzen. Und am italienischen Fest ne Lichterkette drum wickeln. Damit wir das Teil auch sinnvoll nutzen.
    De Ho Bin mal gespannt wann die Ampeln wieder aufgestellt werden….

    Rundblick Unna Was für Ampeln? Am oder im Kreisverkehr?

    De Ho Die mit den bunten Lichtern ? am besten am und im Kreisverkehr, dann ist alles bestens geregelt
    Margarethe Strathoff Es hätte ein wenig Sinn gemacht, den Poller wenigstens nach der Parkplatz-Einfahrt zu setzten. Wäre ökologisch

    Rundblick Unna Margarethe Strathoff , mich dünkt, dies war eine der 2 Alternativen,die verworfen wurden…
    Margarethe Strathoff ich sach mal nix mehr hierzu und hole Popcorn. Die Leute sind alle sehr begeistert ?… Hauptsache der Radverkehr wird in der Fußgängerzone unterstützt. Unglaublich

    Corinna Tepper Reines ärgern der Autofahrer! Schwachsinn hoch 5. Anstatt mal sinnvoll größer auszugeben…..

    Rundblick Unna Es soll zum Segen der Radler geschehen.

    Andrea Nolte Also ich fahre da soooo häufig mit dem Rad her. Da guckt man mal eben bevor man über die Straße fährt, wie an allen anderen Straßen auch.
    Aber, dass ich so häufig Rad fahre, ist auch die Erziehung der Verkehrsplaner in Unna: Ich bin schneller aus Königsborn mit dem Rad in der Stadt, als mit dem Auto. Und finde sogar einen kostenlosen Parkplatz. Also muss ich ja fast dankbar sein….
    Rundblick Unna ? … dann haben Unnas Verkehrsplaner bei DIR ja schon mal ihr Ziel erreicht, Andrea Nolte!

    Martina Tsatsoulis So macht sie sich in Unna weiter beliebt, die alte rote Dame

    Gaby Tiede Die Verkehrsplaner müssen unheimlich viel Freude daran haben die Autofahrer noch mehr agro zu machen und die Stau‘ s noch länger werden zu lassen. Die sitzen wahrscheinlich da irgendwo rum und lachen sich kaputt. Erst diese Vollkatastrophe mit den Kreisel und jetzt das….und es kommen immer mehr Schikanen. Danke!

    Rundblick Unna Beschwör es nicht, Gaby Tiede, sonst kommt tatsächlich noch ein zweiter Pfosten vors Café Grote…

    Gaby Tiede ? stimmt….und die Geschäftsinhaber haben es eh schon schwer genug

    Petra Ling *klugscheiß an* Wenn die Deutschen so effektiv wie die Engländer „kreiseln“ könnten (ich meine jetzt nicht linksrum), dann hätte man den Kreisel zweispurig lassen können. Aber nein… wir sind ja zu dumm dazu. Aber dann hätte man auch im Kreisel noch eine zweite Bahn aufmalen müssen. In GB wird vor und während des Abbiegens geblinkt. Weil das Blinken in D nur beim Ausfahren nötig ist und sich die Leute vorher schon falsch einordnen, funzt das ganze System bei uns nicht, und wird es auch nie. So machen es die Briten (remember: bei uns NICHT linksrum): https://www.youtube.com/watch?v=sCXtcXD17qU *klugscheiß aus*

    Rundblick Unna Liebe Petra Ling, um mal den ADAC-Verkehrsexperten Peter Menz damals live vor Ort in Unna zu zitieren, kurz bevor der Problemkreisel endgültig zwangskastriert wurde: „Deutsche brauchen klare Regeln. Die können keinen Kreisverkehr.“

    Petra Ling Ich fluche in Deutschland jedesmal, wenn ich hier mit all den Dummdöseln kreiseln muss, die mir ständig die Vorfahrt nehmen. In England ist das immer sooo klasse. Nur die Doppelkreisel (wenn einer in den anderen übergeht) hasse ich.

    Manuela Krohn Rundblick Unna dann fahrt mal in Münster die können das mit dem Kreisverkehr ( 2 Spuren )

    Petra Ling
    Ich war letztens in Garmisch-Partenkirchen. Ich hab noch nie so viele Fahrradfahrer planlos kreuz und quer durch die Stadt fahren sehen. Auf dem Bürgersteig, in der Fußgängerzone, wo sie fast dauernd Leute über den Haufen fahren und sich keiner beschwert. Noch dazu schließen die dort ihre Fahrräder mit 1 Euro-Schlössern ab und die Räder werden nicht geklaut. Bayern ist ein anderer Planet. Die brauchen keine Kreisel.

    Francesco Sances ja hab ich gemerkt als ich da aufeinmal vor stand hab dem Schild nicht geglaubt.. aber haben echt viele gedreht

    Rundblick Unna Francesco Sances Berühmte letzte Worte: „Ich hab dem Schild nicht geglaubt“ ? Das sollte aber bitte kein Einbahnstraßenschild sein…..

    Francesco Sances man hat es einfach nicht geglaubt oder einfach übersehen weil man davon nichts gehört hat oder es sich nicht vorstellen konnte

    Melissa Sa Jz hast du es aber schwarz auf weiß

    Lisa Hauptmann Ich bin dort schon sehr oft als Fußgängerin hergelaufen und habe nie eine Gefahr für mich oder andere Fußgänger erkennen können. Da fragt man sich doch wirklich, ob bei denen im Büro keine wichtigen Themen auf den Tisch kommen, dass SO etwas beschlossen wird

    Simon Lüschen Herrlich, wie die es schaffen, dass der Kreisel noch überfüllter wird!! Zumal die Ober“schlauen“ nach dem Bau des tollen Kreisels ja geguckt haben und sich dafür entschieden haben, dass man diese entspannten zwei Streifen zum Einfahren in den Kreisel ja einfach auf einen reduzieren kann! ? Damit die Schlange sooo schön lang wird, dass selbst Leute, die in andere Nebenstraßen fahren wollen, super schön erstmal mit im Stau stehen dürfen, bis sie ihre Nebenstraße erreicht haben!!
    Aber was sag ich da, wahrscheinlich gab es wie immer in einer Änderungsplanung aufgrund “erhöhter Unfallstatistiken“. Ist ja bewiesen, dass Leute, die genervt sind von den ganzen Staus, rücksichtsvoller und umsichtiger fahren!! ? Da riskieren die Leute ja immer “weniger“ wenn sich endlich eine 2 Meter Lücke im Kreisel ergibt!
    Ich liebe “Planer“ mit Erfahrungswerten!

    Jens Brandt Ihr macht euch euch alle, aber wirklich alle sehr lächerlich um es nicht nicht zu sehen, was mit euch gemacht wird. Und erschreckend wie einfach es ist euch an der Nase durch die Zirkusmanege zu treiben. Der nächste schritt wird wohl sein, das an der Kantstraße eine Feinstaubmessgerät installiert wird, um euch zu suggerieren, das es sehr sehr sehr dreckige Luft in Unna gibt….und wer ist schuld!? IHR….das wird euch dann tag für tag über Presse Umweltamt StrassenNRW so lange eingetrichtert….das IHR euch bis ans Lebensende schuldig fühlen musst….und so können sie sich dann Moralisch über euch erheben und mit dem Finger auf die bösen Pendler, Kurieredienste usw…zu zeigen. Das Prinzip des Nudge wird überall angewendet, um euch zu Erziehen und keiner merkt es. Willkommen in der DDR 2.0….. Wer Kritik äußert, wird kaputt gemacht oder auf linier gebracht.

    Martina Tsatsoulis
    Die €10.000,-hätte man eher bei einer Problemlösung Kreuzung Kleistr./Unnaerstr. investieren sollen. Je nach Uhrzeit nervige Rückstaus Richtung Unna! Krachen tut es da auch immer wieder! Und mit‘nem Pöller ist es da nicht getan!

    Stefan Seite Ganz toll geplant liebe SPD. So nötigt ihr die Verkehrsteilnehmer, die zu den Gewerbetreibenden rund um dem Chinarestaurant möchten, jetzt auch durch den Kreisel zu fahren. Ihr seid echte Helden. Wird hier eigentlich irgendwas mal zu Ende gedacht?

    Jessica Belsak Andre Heyn haben wa gemerkt als wir plötzlich davor standen..
    „Hä?! Seit wann steht das Teil denn hier? Sind die dumm?!“

    Car Sten Wenn sich alle Autofahrer mal an die Regeln halten würden müsste da kein der Pfosten stehen…aber das geweine ist hier bei allen groß weil alle mal länger im Stau stehen

    Daniela Klimko Ja, ich habe dort auch schon vorgestanden, als ich meine Tochter raus gelassen habe …. Und ja – es ist affig…

    Waldemar Pache Die haben Ahnung von der Verkehrsplanung – absoluter Schildbürgerstreich – passt zu Unna

    Mario Hopler Auf so einen scheiß können auch nur die bekloppten von der SPD kommen

    Daniel Krahn 10.000 EUR völlig umsonst ausgegeben. Hoffentlich kommt der Pfosten schnell wieder weg.

    Anja Kühn Und für den Parkplatz jetzt von der anderen Seite kommen? ? Welcher Vollpfosten kommt auf solche Ideen?

    Inge Potraz Da wird durch den Umweg noch mehr Abgase in die Luft geblasen , so ein Quatsch war doch schon Verkehrs beruhigte Zone

    Nicole Klatt Also ich Pass da locker durch, von daher juckt mich nicht die Bohne ? und wie die sich zum Affen machen und ihre macht ausüben die blöden. Na hoffentlich steigert dies nicht die unfallrate am Ring. Einige fahren ja wie die blöden….

    Martin Schröter Der Umwelt zu LIEBE, damit sich alle schön an dem super Kreisel anstellen. Logik ist was anderes …..