Spürnase “Basco” erschnüffelt über 20 Erdbunker – speziell gefüllt…

1
375
Symbolfoto.

Braver Hund, Basco, fein gemacht! Denn diese Erdbunker hatten es in sich – im wahrsten Sinne!

Über 20 Erdlöcher, die als Drogenverstecke dienten, konnte die Dortmunder Polizei am Montag und Dienstag bei Großkontrollen in der Nordstadt im Keuningpark ausheben. Zu verdanken war es nicht zuletzt der feinen Spürnase von Diensthund Basco, berichtet die Polizeipressestelle stolz.

In den Löchern steckten Drogen, fachgerecht verpackt als Verkaufseinheiten.

Im Rahmen mehrerer Kontrollaktionen wurden knapp 200 Personen überprüft und mehrere Dutzend Platzverweise erteilt. Die Beamten schrieben diverse Strafanzeigen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mehrere Haftbefehle konnten zudem vollstreckt werden, darunter auch ein internationaler Haftbefehl mit 12 Jahren Freiheitstrafe. Bei den Kontrollen wurden zudem insgesamt über 7000 Euro Bargeld nach Polizeirecht sichergestellt.

1 KOMMENTAR