Weg mit dem alten Ackerschnacker: Handy-Sammel-Challenge im Rathaus angekommen

1
160
Symbolbild. (Pixabay, Didgeman)

Funkfernsprecher, Funktelefon, Handtelefon, Mobilfunktelefon,  Taschentelefon, Ackerschnacker, Gurke, Smartphone oder einfach Handy. Irgendwo liegt bei jedem doch noch so ein alter oder kaputter Funkknochen herum…

Bis zum 26. November habt ihr die Möglichkeit, euer  altes Handy bei der Handy-Sammel-Challenge zu entsorgen und nicht nur Gutes zu tun, sondern auch etwas zu gewinnen.

Der Lokalsender Antenne Unna hat zusammen mit der Telekom eine Aktion im gesamten Kreis Unna gestartet: Die Kommune, die die meisten Handys gesammelt hat, wird mit einem Comedy Camp belohnt. Die gesammelten Mobilfunkgeräte werden nach Postleitzahl addiert und, bezogen auf die Einwohnerzahl, hochgerechnet – so wird der Gewinner ermittelt.

Seit dem 02. November gibt es neben den altbekannten Sammelstellen die Möglichkeit, die ungeliebten und ungenutzten Mobilfunkgeräte beim Bürgerservice im Unnaer Rathaus abzugeben.

Der Hintergrund der Aktion ist das Recycling der seltenen Rohstoffe. Die sogenannten Seltenen Erden, u.a. zum Beispiel Kobalt, werden für die Akkus benötigt. Die Förderung dieser Erden, die eigentlich Metalle sind, belastet nicht nur die Umwelt, sie werden auch meist von Kindern abgebaut – unter unwürdigen Bedingungen.

Und nicht nur das Recycling ist eine gute Sache: Die Telekom spendet die Erlöse aus Vermarktung und Recyclings an gemeinnützige Organisationen, hier konkret die Aktion Lichtblicke.

Und jeder kann noch mitmachen: Unternehmen, Schulen, Vereine, Rathäuser, Hausgemeinschaften, Nachbarn, Einzelhändler oder Tankstellen können die kostenlosen Sammelboxen HIER unter Angabe der Postleizahl bestellen.