Betrunkener fährt durch Hamm: Zwei Unfälle, hoher Schaden

0
152
Symbolbild.
Facebookrss

Alkohol am Steuer forderte am vergangenen Wochenende wohl einen Toten in Unna.

In der Nachbarstadt Hamm lief es glimpflicher ab – wenngleich mit hohem Sachschaden.

Auf 35.000 Euro beziffert die Polizei den Schaden, den ein betrunkener 62-Jähriger am gestrigen Sonntag (05. November) anrichtete.

Um 17:40 Uhr war der Mann mit seinem Mazda auf der Eschenallee in Richtung Hammer Innenstadt unterwegs, als er mit einem Verkehrsschild zusammenstieß und danach mit einem geparkten Ford. Der Aufprall war derart heftig, dass er den Ford dabei in ein ebenfalls geparktes Wohnmobil schob.

Aber einmal ist keinmal – und so fuhr der Unfallfahrer einfach weiter.

Wenige Meter weiter verlor er jedoch erneut die Kontrolle und crashte in drei weitere Autos. Diesmal konnte er nicht flüchten. Ein aufmerksamer Zeuge zog den Schlüssel ab und alarmierte die Polizei.

Blutprobe und Führerschein ist der 62-Jährige nun los.

Facebookrss