Weitere Details: 22-Jährige mit Tritten und Faustschlägen ins Krankenhaus geprügelt

0
692

Wie wir gestern bereits berichteten, wurde eine 22-Jährige bei einem Raubüberfall in Menden schwer verletzt.

Sie war einem der Täter, der ihr Handy gestohlen hatte, nachgeeilt, dieser hatte ihr übel mitgespielt: Nach Tritten und Faustschlägen schwer verletzt, schleppte sich die junge Frau zurück in die Gaststätte und brach dort zusammen. Sie kam in ein Krankenhaus.

Der Täter entkam, seinen Komplizen jedoch konnte die Polizei festnehmen: Es handelt sich um einen 41-Jährigen Deutschen aus Menden, der bereits wegen sogenannter Rohheitsdelikte polizeibekannt ist. Dies erfuhren wir auf Nachfrage von Polizeihauptkommissar Dietmar Boronowski von der Pressestelle der Polizei des Märkischen Kreises.

Eine Beschreibung des zweiten Täters liegt derzeit offenbar nicht vor.

Die Polizei des Märkischen Kreises bittet nach wie vor Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02373-9099-0 bei der Polizeiwache Menden zu melden.