25 Jähriger mit Messer beraubt – An Waschanlage niedergeschlagen

0
290

Das eine Opfer wurde unter Messerbedrohung beraubt, das andere an einer Waschanlage niedergeschlagen. Beide Opfer wurden leicht verletzt.

Am gestrigen Abend gegen 20:00 Uhr wurde ein 25 jähriger Mann auf der Bergwerkstraße in Iserlohn plötzlich von hinten attackiert.

Ein unbekannter Täter bedrohte den jungen Mann mit einem Messer und nötigte ihn so zur Herausgabe seines Bargeldes, beschreibt die Kreispolizei MK am Mittwochmorgen diesen Überfall, bei dem der Räuber nicht zimperllich vorging: Er bediente sich an der Geldbörse seines Opfers und versetzte ihm danach einen so heftigen Stoß, dass der 25 Jährige stürzte und sich leicht verletzte.

Der Räuber flüchtete. Täterbeschreibung: Ca. 20 Jahre alt – klein – Dunkle Haare – Oberes Haar zum Zopf gebunden, die Seiten abrasiert.

Fast zeitgleich – nur 10 Minuten früher – an einer Waschanlage in Lüdenscheid: Ein Mitarbeiter, der in einem Büro saß, wurde dort von einem bislang unbekannten Täter niedergeschlagen. Anschließend flüchtete der Unbekannte mit den Tageseinnahmen aus der Kasse über die Altenaer Straße in die Dunkelheit.

Der Niedergeschlagene wurde im Gesicht verletzt. Der flüchtige Täter ist ca. 20 Jahre alt, unter 170cm groß (also ebenso wie der in Iserlohn recht klein), war komplett schwarz gekleidet, weiße Streifen an der Hose, stabile Statur, Kapuzenjacke Hinweise nimmt die Polizei in Lüdenscheid entgegen unter 02351-9099-0.