LKW kracht in Gebäude – so sollte man’s nicht machen…

0
230

Tipp im Voraus: Abhauen ist eine ganz schlechte Idee.

Am gestrigen Mittwochmittag (08. November) gegen 12:00 Uhr wollte ein polnischer LKW-Fahrer zur Kläranlage in Kamen und fragte bei einer Firma in der Herbert-Wehner-Straße nach dem Weg.

Als er sein Fahrzeug wendete, stieß er gegen die Fassade des Firmengebäudes und beschädigte sowohl das Haus, als auch seinen LKW, der bei dem Crash einen Teil des Dachaufbaus verlor.

Der Fahrer fuhr weiter. Man konnte ihn jedoch an besagter Kläranlage antreffen. Der 20-Jährige gab zu, den Schaden verursacht und bemerkt zu haben. Er habe jedoch nicht gewusst, was zu tun sei und sei deshalb einfach weitergefahren.

Man muss nicht zwingend immer die Polizei rufen. In diesem Fall z.B. wäre ein Personalienaustausch bei der geschädigten Firma ganz einfach gewesen, um den verursachten Schaden später regulieren zu können“, erklärt die Polizei Unna in ihrer Pressemiteilung.

Der Fahrer hat nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht am Hals.