In der Dampflokomotive von Unna zum Aachener Printen-Markt

0
1132


Mit der Dampflok zum Aachener Printenmarkt! Wer hat Lust und Zeit am übernächsten Samstag…?

Zu einem Tagesausflug am 25. November 2017 im gemütlich geheizten Sonderzug “Aachener Printen” lädt die 1935 gebaute, rd. 170 Tonnen schwere und mit echter Steinkohle befeuerte Schnellzug-Dampflokomotive 01 150 ein.

Nicht nur Eisenbahnfans blicken mit leuchtenden Augen auf eine der größten und stärksten Schnellzug-Dampflokomotive Deutschlands. Denn die Maschine aus dem Baujahr 1935 wartet mit rd. 170 t Gewicht und 1900 PS auf und ist heute noch für 135 km/h zugelassen. Bis 1973 war sie im hochwertigen Schnellzugdienst bei der damaligen Deutschen Bundesbahn eingesetzt und gehört nun zu den legendären Stars auf der Schiene in der Museumsbahnszene, schreibt der Veranstalter in seiner Einladung zur Sonderfahrt.


Der Sonderzug besteht aus den klassischen Schnellzugwagen der 60er und 70er Jahre, für Verpflegung ist im Gesellschaftswagen mit kleinen Speisen sowie kalten und heißen Getränken gesorgt.

In Hamm geht die Nostalgiefahrt gegen 8 Uhr morgens am Hauptbahnhof los, Zustieg in Unna ist gegen 9:25 Uhr. Weiter geht es zunächst über Schwerte bis Hagen. Hier übernimmt dann die Dampflok die Zugförderung bis Aachen und auf dem Rückweg noch bis Köln. Die Rückankunft in Unna ist für 20:30 Uhr vorgesehen, in Hamm gegen 21 Uhr.

Während des rund 5stündigen Aufenthalts in Aachen können die Reisenden selbstverständlich auch an einem Stadtrundgang, einer Stadtrundfahrt, Besichtigung einer originalen Aachener Printenbäckerei oder des Doms mit Schatzkammer teilnehmen.

Die Fahrkarten für Hin- und Rückfahrt kosten inkl. Platzreservierung im Schnellzugwagen für Erwachsene 89 Euro, Kinder von 4-16 Jahren zahlen 59 Euro. Ausführliche Infos und Fahrkartenbestellungen telefonisch unter 02041 – 34 84 668 oder unter www.nostalgiezugreisen.de.