Stadtwerke Fröndenberg erfassen ab Freitag Zählerstände

0
199
Energiemessgerät. (Symbolfoto: Pixabay)

Ab Freitag bekommen Kunden der Fröndenberger Stadtwerke freundlichen Überraschungsbesuch. Der kann sich ausweisen. Also keine Sorge.

Der kommunale Energieversorger beginnt am 17. November 2017 mit der jährlichen Erfassung der Zählerdaten. Dafür werden bis zum Samstag, 09. Dezember, Mitarbeiter unterwegs sein, die bei den Fröndenberger Kunden vor Ort die Daten zum Strom-, Gas-, und Wasserverbrauch ablesen (in Wickede/Ruhr die Stände der Gas- und Stromzähler). 

Die Ableser des Partnerunternehmens U-Serv der ELTEL Infranet GmbH können sich per Dienstausweis stets als Beauftragte der Stadtwerke Fröndenberg zu erkennen geben, teilt der Energieversorger mit.

„Wird ein Kunde zum wiederholten Mal nicht zu Hause angetroffen, werfen die Mitarbeiter eine spezielle Selbstablesekarte in den Briefkasten“, erklärt Stadtwerke-Vertriebsleiter Michael Freitag das Procedere. Der Kunde schreibt die aktuellen Zählerstände auf und schickt die Karte per Post den Stadtwerken zu.

Alternativ zu diesem konventionellen Weg kann die Kundschaft die Zählerstände auch via Internet übermitteln: Hierzu wird bis zum 3. Januar 2018 auf der Homepage der Stadtwerke (www.stadtwerke-froendenberg.de) ein Link eingebunden, über den die Daten unter Angabe der Zählernummer und des Nachnamens einfach und bequem online eingetragen werden können. Oder anrufen und die Zahlen persönlich durchgeben – Tel. 02373 / 759-630.

„Unsere Systeme zur Zählerstanderfassung sind mittlerweile so gut miteinander vernetzt, dass unser Ableser sofort einen entsprechenden Vermerk bekommt, wenn uns ein Kunde seine Daten selbst übermittelt“, sagt Freitag. „Er weiß also sofort, bei welchem Kunden er nicht mehr an der Tür zu klingeln braucht.“  

Damit alle Zählerstände ohne Zeitverzögerung erfasst werden können, müssen die Daten allerdings bis spätestens 3. Januar 2018 bei den Stadtwerken eingegangen sein. Liegt bis dahin kein Zählerstand vor, wird bei den betroffenen Kunden ein geschätzter Verbrauch berechnet.