Schwerer Raub – Mann bedroht Kinder mit Messer

1
727
Symbolbild. (Foto: Pixabay, SnaXXy)
Facebookrss

Auf seinem Hintern stand „Borusse“… und seine Opfer waren Kinder.

Ein unbekannter Täter versuchte am gestrigen Donnerstagmorgen, 23. November, zwei sehr junge Mädchen in Dortmund-Kirchlinde auszurauben.

Die 13 und 12 Jahre alten Kinder waren um 07:45 Uhr auf dem Schulweg, als sie auf der Straße Im Dorloh bemerkten, dass ihnen eine Gruppe junger Männer folgt. Ein Mann verlies die Gruppe, kam auf sie zu und bedrohte die Mädchen mit einem 15 bis 20 Zentimeter langen Klappmesser. Er verlangte ihre Handys.

Glücklicherweise bemerkte ein 46-Jähriger Dortmunder aus seinem Auto heraus den Überfall und griff ein. Er stieg aus, um den Mädchen zu helfen. Nun bedrohte und schubste der Täter ihn, dann flüchtete er in Richtung des Schulzentrums. Wo derweil die restlichen Personen der Gruppe blieben, konnte die Polizei Dortmund nicht sagen.

Der Täter war etwa 19 bis 20 Jahre alt und ca. 1,70 Meter groß. Er trug ein weißes T-Shirt und eine schwarze Jacke mit der Aufschrift „Amstaff“. Auf seiner weißen Jogginghose prangte in Höhe des Gesäßes der Schriftzug „Borusse“.

Auf ihrer Facebook-Seite schreibt die Polizei: „Weitere heutige Ermittlungen führten zu folgender ergänzender Täterbeschreibung: deutsch aussehend, blasse Haut, kurze Haare.“

Wie uns Pressesprecher Gunnar Wortmann von der Polizei Dortmund erklärte, konnten die Mädchen noch nicht vernommen werden. Weitere Details zum Täter werden nachgereicht, sobald sie vorliegen.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen! Wer kann Hinweise auf den Täter geben kann, meldet sich bitte bei der Kriminalwache unter 0231 – 132-7441.

Facebookrss

1 KOMMENTAR