Mutmaßliche Brandstiftungen – Autos brennen am Wochenende

0
397
Am Mini-Van entstand Totalschaden. (Foto: Feuerwehr Dortmund)
Facebookrss

In mehreren Städten im Umkreis gingen am vergangenen Wochenende Fahrzeuge in Flammen auf.

Am frühen Samstagmorgen, dem 25. November, brannten zwei PKW in Iserlohn und zwei in Wickede/Ruhr, der Rundblick berichtete.

In Iserlohn standen ein blauer Seat Cordoba und ein grauer Opel Omega im Föhrenweg in Flammen. Die Polizei des Märkischen Kreises reichte nun die Beschreibung eines Tatverdächtigen nach. Eine Zeugin hatte den mutmaßlichen Brandstifter kurz vor dem Feuer an den Autos gesehen.

Der Mann war etwa 40 Jahre alt und ungefähr 1,70 Meter groß. Er war dünn, hatte blonde Haare und ein „pickeliges Gesicht“. Er trug eine schwarze Jacke und eine Mütze.

Auch in Dortmund-Aplerbeck brannte am späten Sonntagabend um 23:50 Uhr ein Mini-Van auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums an der Schleefstraße. Aufmerksame Autofahrer hatten von der B1 aus einen Feuerschein gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Es entstand Totalschaden.

18 Einsatzkräfte der Feuerwehren Hörde und Neuasseln waren im Einsatz, die Polizei ermittelt Schadenhöhe und Brandursache.

Facebookrss