Epileptikerin während Anfalls bestohlen

2
612
Facebookrss

Viel tiefer kann man kaum noch sinken als dieser niederträchtige Dieb. Er bestahl eine hilflose Frau in einer akuten Notlage.

Passiert in Lippstadt, am späten Dienstagnachmittag. Eine 30-jährige Frau erlitt auf der Straße vor ihrem Wohnhaus einen epileptischen Anfall und stürzte zu Boden.

Eine Nachbarin, die gerade mit ihrem Hund spazieren ging, fand die Verletzte. Sie sprach einen Radfahrer an: ob er bitte helfen könnte?

Der Mann willigte ein, stellte sein Fahrrad ab und half der Verletzten auf eine nahegelegene Bank. In der Zwischenzeit eilte die Nachbarin zur Familie der Epileptikerin, um diese zu informieren.

Als sie nach kürzester Zeit mit einem Angehörigen der Verletzten zurückkehrte, war der Radler verschwunden. Nicht ohne sich zuvor ganz offensichtlich schäbig an der hilflosen Frau bereichert zu haben: Denn mit ihm zusammen war der Mobiltelefon der Verletzten verschwunden, ein weißes I-phone 5c, außerdem eine Taschenlampe.

Beschreibung des Radlers: Etwa 40 bis 50 Jahre alt,170 Zentimeter groß, schlanke Statur, keine Bart oder Brille. Bekleidet war er mit einen dunklen Kapuzenjacke. Er sprach akzentfrei Deutsch.

Die Kreispolizei Soest sucht Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können. Telefon: 02941-91000.

Facebookrss

2 KOMMENTARE