„Gewalt in den Religionen“ – nur im Islam? Talk mit iranischer Islamwissenschaftlerin

0
131
Aufgeschlagener Koran. (Symbolbild / Pixabay)
Facebookrss

Das radikale Antlitz des Islamismus – weist es nicht eher auf eine Gemeinsamkeit ALLER monotheistischer Religionen hin?

Dieser Frage geht am heutigen Abend, 30. 11., die Reihe „Talk am Turm“ in Schwerte nach. Zu Gast ist eine Islamwissenschaftlerin aus dem Iran. Die Diskussionsveranstaltung „Gewalt in den Religionen“ beginnt um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Viktor. Gastgeberin ist die Ev. Kirchengemeinde.

„Die weltweite Bedrohung durch religiös motivierten Terrorismus und Gewalt wirft die Frage auf, ob das radikale Antlitz des Islamismus nicht so sehr die Eigenheit einer bestimmten Religion ist, sondern auf eine Gemeinsamkeit aller monotheistischen Glaubensrichtungen verweist“, heißt es in der Ankündigung.

In einer Dialogveranstaltung werden zwei Expertinnen den möglichen Zusammenhang zwischen Gewaltbereitschaft und dem absoluten Wahrheitsanspruch der monotheistischen Religionen hinterfragen: Prof. Dr. Claudia Janssen (Kirchliche Hochschule Wuppertal-Bethel) und die iranische Islamwissenschaftlerin Hemideh Mohagheghi (aktuell wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Paderborn).

Facebookrss