Einbrüche im Kreis – auch Selmer Feuerwehr rückte mit aus

1
243
Symbolbild / Polizei
Facebookrss

Noch eine weitere Einbruchsammlung – in Selm rückte kurioserweise die Feuerwehr zu einem Einbruch an.

Lünen

Die Dortmunder Polizei sucht Zeugen für einen Einbruch in ein Haus Am Friedhof. Am Mittwochabend (29. November) stiegen Einbrecher in der Zeit zwischen 19:00 und 22:00 Uhr durch ein Fenster in das Haus ein, durchsuchten es und erbeuteten Schmuck.

Vier weitere Einbrüche gab es am Donnerstag (30. November), drei davon im selben Haus: Zwischen 07:15 und 18:00 Uhr schlugen die Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus an der Cappenberger Straße zu. Eine Bewohnerin hatte gegen 18:00 Uhr im Hof des Mehrfamilienhauses (zwischen Schützenstraße und Schulstraße) zwei unbekannte Personen gesehen, die sich vom Haus entfernten. Ob es die Täter waren, wird ermittelt. Über die Terrassen- bzw. Balkontür hatten diese sich Zugang zu den Wohnungen verschafft und unter anderem Schmuck und Bargeld erbeutet.

Auch in der Wörthstraße gelangten Unbekannte über ein Fenster in ein Haus aus dem sie unter anderem Schmuck und Bargeld mitnahmen.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter 0231 – 132-7441.

Schwerte

In der Nacht zu Freitag (01. Dezember) brachen unbekannte Täter drei Münzautomaten einer Waschanlage im Klusenweg auf. Sie erbeuteten Bargeld.

Hinweise bitte an die Polizei in Schwerte unter 02304 – 921-3320 oder 921-0.

Selm

Ebenfalls in der Nacht auf Freitag, den 01. Dezember, zwischen 01:00 und 05:00 Uhr lösten wohl Einbrecher in der Bibliothek am Willy-Brandt-Platz Alarm aus. Ein Zeuge hatte über längere Zeit ein lautes Piepen gehört und einen Rauchmelder in Verdacht. Feuerwehr und Polizei rückten an.

„Als die Kollegen eintrafen, benachrichtigte ein Mitglied der Feuerwehr sie bereits, dass es wohl der Einbruchs- und nicht der Feueralarm sei“, erklärte Pressesprecherin Ute Hellmann. Tatsächlich stellte man Einbruchsspuren an der Haustür fest. Gestohlen wurde wohl nichts.

Des Weiteren entwendeten in Selm Unbekannte eine hochwertige Fotoausrüstung und Messgeräte aus einem silbernen Ford Mondeo, der im Josef-Mersmann-Weg parkte. Dies passierte ebenfalls in der vergangenen Nacht (01. Dezember).

Wer Verdächtiges bemerkt hat, benachrichtigt bitte die Polizei in Werne unter 02389 – 921-3420 oder 921-0.

Facebookrss

1 KOMMENTAR