Exhibitionist belästigt 20-Jährige nach Weihnachtsmarktbesuch

0
536

Man sollte wirklich meinen, es sei zu kalt für sowas…

Am Samstagabend belästigte ein Exhibitionist eine junge Frau in Iserlohn, nachdem sie den Weihnachtsmarkt verlassen hatte. Der Unbekannte sprach die Frau gegen 19:30 Uhr an der Unnaer Straße/Wasserstraße an.

Sie reagierte nicht, also versuchte er es multilingual: Englisch und Französisch konnte er auch – half aber nichts, denn die junge Frau hatte scheinbar kein Interesse. Er folgte ihr bis zum Parkhaus. Als die 20-Jährige sich dort zu ihm umdrehte, „zeigte er sich ihr in schamverletzender Weise“, wie es die Polizei des Märkischen Kreises umschreibt. Die junge Frau fuhr mit ihrem Auto aus dem Parkhaus, der Sittenstrolch verschwand.

Der Mann war etwa 30 Jahre alt und ungefähr 1,85 Meter groß mit athletischer Figur. Er hatte längere, schwarze Haare, die er in der Mitte gerade nah oben gegelt hatte. Er trug eine schwarze Lederjacke, blaue Jeans, Sneakers. Der Mann sprach akzentfreies Deutsch.

Sachdienliche Hinweise zum Täter nimmt die Polizei in Iserlohn unter 02371 – 91990 entgegen.

Erst in der letzten Woche hatte sich ein ähnlicher Vorfall in Iserlohn-Letmathe ereignet, dort erwischte eine Frau einen ebenso zeigefreudigen Mann auf ihrer Terrasse.