CDU-Mittelständler wieder sichtbar machen: Murmann kehrt an Spitze der MIT zurück

0
64
Der neue Vorstand der MIT: v.l.: Philipp Gärtner, Sabine Saatkamp, Annette Adams, Ulf Klaverkamp, Matthias Laue, Frank Murmann, Friedhelm Mennicken, Kornelia Dithmer, Dr. Hubert Brinkschulte, Uta Leisentritt, Wilhelm Neuhaus, Franz Sänger, Stephan Wehmeier.

Nach fünfjähriger Ehrenamts-Abstinenz ist er zurückgekehrt. Frank Murmann ist wieder Vorsitzender der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftvereinigung (MIT) des Kreises Unna.

Bei der Mitgliederversammlung in Werne erhielt Murmann ein einstimmiges Votum – der bisherige Vorsitzende Matthias Laue stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Bereits von 2007 bis 2012 stand Frank Murmann an der Spitze der CDU-Mittelständler (neben zahrelichen weiteren Ehrenämtern wie auch als Chef des Gewerbevereins Kamen-Heeren-Werve).

Frank Murmann.

Im Oktober 2012 legte der 57jährige Unnaer aus gesundheitlichen Gründen zeitgleich alle Ämter nieder. 2 Jahre später zwang ihn ein weiterer Schicksalsschlag sein Leben „vom Kopf auf die Füße zu stellen“.

Die Selbstständigkeit als Autovermieter hat er aufgegeben und arbeitet – gesundheitlich vollkommen wiederhergestellt – inzwischen als technischer Vertriebssachbearbeiter.

Einen besonderen Schwerpunkt will Murmann darauf legen, die MIT wieder „sichtbar zu machen“, wie er sagt. Veranstaltungen an ungewöhnlichen Orten, nah dran den Menschen sollen für Begeisterung sorgen und Neumitglieder bringen. Er will „gestalten statt verwalten“.

Stellvertreter wurden die Werner Steuerberaterin Kornelia Dithmer und Friedhelm Mennicken aus Lünen, Schatzmeister ist Dr. Hubert Brinkschulte aus Kamen, sein Vize Philipp Gärtner aus Werne. Schriftführerin bleibt Annette Adams (Bergkamen), stellvertretender Schriftführer ist nun Matthias Laue aus Fröndenberg.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung ist ein Zusammenschluss von Unternehmerinnen und Unternehmern mit kleinen und mittelständischen Betrieben, sowie Handwerkern und Freiberuflern – aber auch angestelltes Management, Studenten, Beamte, Angestellte und Arbeiter gehören zur Mitgliederschaft. Die MIT hat sich ordnungspolitische Ziele gesetzt, die geprägt sind von Eigenverantwortung, Freiheit des Wettbewerbs und der Förderung gesellschaftlicher Verantwortung in der Wirtschaft statt immer neuer staatlicher Regulierung. Erklärtes Ziel der MIT ist es, nach innen und außen als marktwirtschaftliches Gewissen der Union und als Reformmotor zu wirken. Der Kreisverband Unna zählt mit etwa 260 Mitgliedern in zehn Stadtverbänden zu den größten in Deutschland.