Unheimliche Begegnung im LWL-Keller

1
517
Symbolbild / Pixabay
Facebookrss

Der Fremde trug ein Messer.

Eine äußerst unheimliche Begegnung hatte am Dienstagvormittag ein Pfleger in einer Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Lippstadt-Benninghausen. Ihm kam gegen 9.50 Uhr im Keller plötzlich ein fremder Mann entgegen – und dieser trug ein Messer und bewegte sich damit drohend auf den 48 jährigen Pfleger zu.

Es kam zu einem kurzen Gerangel. Der Pfleger schaffte es, den mit dem Messer bewaffneten Fremden abzuwehren,  welcher daraufhin flüchtete. Der Pfleger selbst wurde verletzt, zum Glück nur leicht, wie die Kreispolizei Soest am heutigen Freitag berichtet.

Der flüchtige Angreifer ist etwa 50-55 Jahre alt, 160 Zentimeter groß und untersetzt. Er hat eine Glatze mit Haarkranz und einen Schnäuzer. Der Mann trug ein blau-kariertes Hemd und eine dunkle Bomberjacke.

Hinweise zu dem Täter werden unter der Rufnummer 02941-91000 entgegen genommen.

Facebookrss