Mann läuft auf Autobahn – 34-Jähriger angefahren und getötet

0
742
Symbolbild (Pixabay).
Facebookrss

Nach einem Streit rannte er los.

Auch eine Vollbremsung konnte den Unfall nicht verhindern: Ein 34-jähriger Mann erlitt am Abend des 16. Dezembers bei einem Unfall auf der A2 bei Beckum tödliche Verletzungen.

Wie die Polizei Dortmund berichtet, passierte der Unfall gegen 22:45 Uhr. Der Mann habe mit Bekannten in einem Auto gesessen, als es zum Streit kam. Der Fahrer hielt auf dem Seitenstreifen, wo der 34-Jährige Weißrusse ausstieg und auf die Fahrbahn in Richtung des Mittelstreifens lief. Vermutlich war er alkohilisiert.

Als er wieder zurück laufen wollte, erfasste ihn das Auto eines 60-Jährigen Bielefelders auf dem linken Fahrstreifen. Trotz einer Vollbremsung konnte der Fahrer den Zusammenprall nicht verhindern. Anschließend überfuhr der Wagen eines 24-Jährigen aus Bielefeld den Mann erneut, er war durch den ersten Aufprall nach rechts geschleudert worden.

Der 34-Jährige überlebte dies nicht, er starb an der Unfallstelle.

Die Fahrbahn in Richtung Hannover war bis etwa 02:00 Uhr gesperrt.

Facebookrss