Polizeieinsätze bei Edeka in Königsborn und am Jobcenter

0
6171
Facebookrss

Zwei Polizeieinsätze in Unna erregten am Dienstag die Aufmerksamkeit von Lesern: der eine fand an der „Supermarktmeile“ an der Kamener Straße in Königsborn statt, der andere am Jobcenter am Busbahnhof, wo zudem ein Rettungswagen gesichtet wurde.

Hier die Informationen von Polizeisprecher Thomas Röwekamp:

Einsatz an der Kamener Straße

An der Kamener Straße bei Edeka Harhoff wurde am Nachmittag ein Einsatz wegen zweier halsstarriger Ladendiebe nötig.

Gegen 14.40 Uhr beobachteten Angestelle des Supermarktes zwei Männer beim Ladendiebstahl. Die beiden Männer hatten sich heimlich Tabak und Getränke eingesteckt.

Da die Identität der beiden georgischen Zuwanderer (24 und 26 Jahre) zunächst nicht geklärt war und die zwei ihre Beute auch nicht freiwillig zurückgeben wollten, informierten die Angestellten die Polizei. Diese nahm die Männer mit zur Wache.

„Dort wurde ihre Identität und der aufenthaltsrechtliche Status geklärt“, berichtet Thomas Röwekamp. Einer der beiden Männer wurde bereits am gestrigen Tag wieder entlassen, der andere übernachtete in der Polizeiwache und ging heute Morgen wieder seiner Wege.

Die Ware wurde am gestrigen Tag bereits sofort wieder den Angestellten ausgehändigt.

Einsatz am Jobcenter

Im Jobcenter am Unnaer Busbahnhof gab es Dienstagmittag einen internen Notfall: Ein Kunde des Jobcenters brauchte ärztliche Hilfe, berichtet der Polizeisprecher.

„Die Angestellten riefen einen Rettungswagen und uns auch. Wir waren aber nicht von Nöten, es lag keinerlei strafbares Verhalten vor.“

Das Jobcenter war in diesem Jahr schon mehrmals Schauplatz polizeilicher Aktivität. Am 7. September gab es dort einen Task Force Einsatz wegen einer verdächtigen Substsanz; Anfang Juli rastete ein Kunde aus und bedrohte und verletzte eine Angestellte.

 

Facebookrss