Raubversuch auf Kinder mit Butterflymesser ist geklärt

1
512
Symbolbild.
Facebookrss

Sie bedrohten zwei Kinder mit einem Butterflymesser. 8 Tage später ist der feige Raubversuch geklärt.

Die Hammer Polizei konnte das tatverdächtige Trio ermitteln, das am vergangenen Donnerstag, 14. Dezember, auf der Feidikstraße in Hamm-Mitte zwei gerade mal 9- und 10jährige Schüler bedroht haben soll.

Die beiden Jungen waren auf dem Weg zur Schule, als sie von zwei weiblichen und einem männlichen Jugendlichen angesprochen wurden. Eins der Mädchen drohte mit einem Butterflymesser. Die Jungen flüchteten in einen nahegelegenen Kiosk.

Als Tatverdächtige ermittelte die Hammer Polizei  jetzt zwei junge Frauen (17, 19) und einen jungen Mann, ebenfalls 17 Jahre. Auf unsere Nachfrage nach Polizeibekanntheit, Herkunft und evtl. Migrationshintergrund des Trios schrieb uns Polizeisprecherin Julia Breitenstein: „Die Tatverdächtigen haben alle die deutsche Staatsangehörigkeit und sind polizeibekannt.“

Wir erbaten außerdem Auskunft darüber, ob die drei in Gewahrsam genommen wurden oder wieder auf freiem Fuß sind. Die Antwort stand am Freitagnachmittag noch aus.

Facebookrss

1 KOMMENTAR