Junge Räuber überfallen noch jüngere Opfer

0
398
(Foto: Rundblick)
Facebookrss

Der nächste Überfall auf sehr junge Opfer – konkret Kinder. Die Täter sind allerdings nur unwesentlich älter.

In Hamm-Rhynern sind am Vorabend zu Heiligabend drei Zehnjährige überfallen worden. Tatort war die Bahnunterführung an der Von-Thünen-Straße. Dort begegneten die Kinder gegen 19 Uhr zwei älteren Jungen.

„Zuerst bedrohten die Täter die Jungen, anschließend schubsten sie einen der Zehnjährigen zu Boden und entwendeten ihm eine Taschenlampe“,  berichtet die Polizei Hamm. Danach flohen die Angreifer in Richtung Menzelstraße.

Beide jugendlichen Räuber sind nach Beschreibung der Kinder  12 oder 13 Jahre alt und haben kurze blonde Haare. Nummer eins ist 1,60 Meter groß, schlank, trug eine Jeanshose und eine schwarz-graue Jacke. Der zweite Junge wird als etwas kleiner beschrieben (ca. 1,55 Meter), trug ebenfalls Jeans eine schwarze Jacke.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Mehrfach waren in den letzten Wochen Kinder auf der Straße überfallen worden – Bericht HIER.

Facebookrss