Gleich 3 Fußgänger teils schwer verletzt – einer am Salinencenter Königsborn

1
1241
Die Kamenener Straße am Salinencenter (Aldi/Rewe Burchert - Archivfoto) ist zu den Hauptverkehrszeiten immer sehr dicht befahren.
Facebookrss

Üble Serie am gestrigen Donnerstag (04.01.2018) – gleich drei Fußgänger wurden angefahren, zwei von ihnen liegen schwer verletzt in Krankenhäusern.

Königsborn

Opfer dieses Verkehrsunfalls wurde am frühen Abend ein 49-jähriger Mann aus Unna, der zu leichtsinnig unter Alkohol die Straße überquerte.

Er stand gegen 17.30 Uhr zusammen mit einem Bekannten auf dem Gehweg an der Kamener Straße, am Salinencenter in Höhe Aldi. Dort herrscht zu dieser Stunde immer dichter Verkehr.

„Die beiden beschlossen, auf die andere Straßenseite zu gehen. Da der Verkehr in Richtung Kamen immer wieder stockte, schlängelten sie sich durch die in dem Moment stehenden Fahrzeuge“, berichtet Polizeisprecher Thomas Röwekamp.

Doch die Fahrzeuge in Richtung Unna standen nicht, sie stockten auch nicht, sondern fuhren – daher blieb der der 47-jährige Bekannte des später Verunglückten sicherheitshalber am Mittelstreifen der Fahrbahn stehen.

Der Unnaer – er war alkoholisiert – ging jedoch weiter, mit schlimmen Folgen: Eine 44 jährige Autofahrerin aus Unna sah ihn zu spät, erfasste den 49-Jährigen mit ihrem VW – er wurde auf die Straße geschleudert und blieb schwer verletzt liegen. 

Er wurde zunächst am Unfallort medizinisch versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

  • Zusätzlich zur Verkehrsinsel an dieser Stelle der Kamener Straße befinden sich dort zwei Fußgängerampeln: die eine an der Kreuzung Zechenstraße nur einige Schritte weiter Richtung Unna, die andere stadtauswärts in Höhe der Volksbank.

Schwerte

Auch diese Fußgängerin wurde beim Überqueren einer Straße angefahren, nur eine halbe Stunde vor dem schweren Unfall in Königsborn.

Die 84-jährige Seniorin überquerte gegen 17 Uhr gerade die Hagener Straße, als eine 32-jährige Schwerterin mit ihrem Opel vom Westwall links abbog. Sie sah die Fußgängerin zu spät, erfasste sie mit Wucht mit ihrem Fahrzeug.

Die bei dem Zusammenstoß gestürzte Seniorin wurde zunächst am Unfallort medizinisch versorgt und wurde dann ins Krankenhaus gebracht.

Holzwickede

Schließlich erlitt am Abend noch ein dritter Fußgänger beim Straßequeren in Holzwickede Verletzungen, nicht so schwere allerdings wie die anderen beiden Unfallopfer.

Der 73-jährige Holzwickeder ging gegen 19.30 Uhr mit seinem Hund spazieren. Zwischen Sölder-  und Opherdicker Straße überquerte er die Hauptstraße und wurde dabei von einem 55-jährigen PKW-Fahrer aus Holzwickede mit dem Außenspiegel angefahren. Der Autofahrer kam aus Richtung City und wollte stadtauswärts fahren.

Der Senior stürzte dadurch und zog sich Verletzungen am Kopf zu. Er wurde durch einen RTW vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Der Hund blieb unverletzt, teilt die Unnaer Polizei nicht zuletzt mit.

 

 

Facebookrss

1 KOMMENTAR