Acoustic Pop Noir – Singer-Songwriter Ben Lorentzen singt in Unna

3
263
"Acoustic Pop Noir" nennt der Sänger seinen Stil. (Foto: Johanna Siring)
Facebookrss

Den ersten Plattenvertrag hatte er mit 19!

Seine Musik erinnert an Nick Cave, Bob Dylan, Johnny Cash und Chris Cornell und ist richtig gut! Davon können sich bald auch die Unnaer überzeugen, denn Ben Lorentzen kommt ins Hellwegstädtchen. Am 25. Januar 2018, ab 20:00 Uhr, singt der gebürtige Norweger im Tortuga (Morgenstraße 15) in Unna. Ursprünglich war das Konzert im Spatz und Wal geplant, dort gibt es aber einen Wasserschaden.

Der Eintritt ist frei.

Mit Leidenschaft für die Musik und Ehrgeiz begann seine musikalische Reise – bereits als 19-jähriger Newcomer hatte Ben Lorentzen den ersten Plattenvertrag mit EMI in der Tasche.

Der Wahlamerikaner arbeitete schon mit einer Vielzahl an namenhaften Künstlern wie Rje Tsuji (Beyonce) oder Brian Hardgroove (Public Enemy) zusammen, 2015 veröffentlichte er schließlich seine erste Solo-EP „America“. Seine neuste Solo-Platte heißt “Pains & Pleasures of Intimacy” und erschien 2017.

„Manche sagen, meine Musik klinge dunkel, eindringlich und schön, andere nennen sie schlicht „Winter-Musik“. Für mich ist es einfach „Acoustic Pop Noir“, sagt Lorentzen über seinen Musikstil.

Hier könnt ihr reinhören: Ben Lorentzen – Lay down in the dark

Der gebürtige Norweger tritt im Spatz und Wal auf. (Foto: Johanna Siring)
Facebookrss

3 KOMMENTARE