Vierjähriger rennt urplötzlich auf die Straße – schwer verletzt

0
1311
Rettungshubschrauber im Anflug. (Archiv RBU)
Facebookrss

Das Kind rannte plötzlich zwischen parkenden Autos auf die Straße – mit sehr schlimmem Ende.

Im Dortmunder Nordosten, Stadtteil Lanstrop, wurde am Sonntagmittag ein vierjähriger Junge beim einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Ein Pkw erfasste das Kleinkind, als es kurz nach 12 Uhr völlig unerwartet zwischen parkenden Autos auf die Horstmarer Straße rannte.

Die 54-jährige Autofahrerin aus Arnsberg bremste und lenkte nach rechts, um dem Kind noch auszuweichen. Doch es war schon zu spät. Der Kleine wurde von dem Auto erfasst und zu Boden geschleudert.

Schwere Verletzungen waren die Folge. Ein Rettungshubschrauber und ein Rettungswagen waren im Einsatz, schildert die Dortmunder Polizei, der Vierjährige wurde nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort verblieb er stationär.

Die Autofahrerin wurde psychologisch betreut und aufgrund eines Schocks ins Krankenhaus gebracht.

Facebookrss