Schwere Sturmwarnung: Bezirksregierung stellt Schulbesuch frei

0
19424
Facebookrss

Orkanartige Sturmböen sind für den morgigen Donnerstag (18. 1.) auch für den Kreis Unna vorhersagt. Die Bezirksregierung Arnsberg stellt es Eltern frei, ihre Kinder zur Schule zu schicken.

Böen mit Geschwindigkeiten bis 110 km/h sind möglich, kombiniert mit Schnee, später Regen. Mittags soll es bei uns im Westen am heftigsten stürmen.

„Grundsätzlich entscheiden die Eltern, ob der Weg zur Schule zumutbar ist oder ob er unter den gegebenen Bedingungen als zu gefährlich erscheint“, schreibt die Bezirksregierung Arnsberg in einer aktuellen Pressemitteilung vom Mittwoch (17. 1.).

Sollten sich die Eltern dazu entscheiden, ihr Kind am Donnerstag lieber daheim zu lassen,  sollten sie unverzüglich die Schule darüber informieren.

Schulen und Schulträger vor Ort können jedoch auch in eigener Verantwortung den Schulbetrieb aussetzen. Die Betreuung von Schülern, die dennoch in die Schule kommen, muss natürlich gewährleistet sein.

Verschiedene Schulen- etwa das Schulzentrum Nord Unna-Königsborn – lassen den Unterricht am heutigen Donnerstag entfallen! Aktuelle Informationen finden sich z. B. auf den Schul-Homepages.

Facebookrss