Sturm „Friederike“ fegt über den Kreis, knickt Bäume, deckt Dächer ab – Zinne schlägt Loch in Ev. Stadtkirche

2
7772
Sturmschäden an der Stadtkirche.
Facebookrss

Bahnverkehr eingestellt, Schulen verwaist – Ausnahmezustand an diesem 18. Januar 2018  in NRW und auch im Kreis Unna.

Wie Streichhölzer knickte die stürmische Friederike seit Donnerstagvormittag  armdicke Äste um, legte Bäume flach, ließ Dachziegel und Werbetafeln durch die Gegend fliegen und bescherte gleich den ersten heftigen Schaden ausgerechnet der Ev. Stadtkirche Unna.

Unna, Stadtkirche.

„Heute um kurz vor 12 Uhr ist im Sturm Friederike eine der Zinnen des Turmumgangs abgebrochen und in das vordere Dach geschlagen. Menschen kamen nicht zu Schaden“, schilderte uns der Sprecher des Kirchenkreises Unna, Dietrich Schneider, gegen 13 Uhr das Malheur.

„Der Platz rund um die Stadtkirche ist abgesperrt. Einen Überblick über die Schäden gibt es noch nicht. Das Betreten der Kirche ist derzeit zu gefährlich, weil weitere Bauteile herabzustürzen drohen.“

Die Amtliche Unwetterwarnung des  Deutschen Wetterdienstes für diesen Donnerstag war entschieden ernst zu nehmen. In orkanartigen Böen fegte der Wind um die Mittagszeit bereits mit stellenweise weit über 100 km/h über den Kreis Unna und ganz NRW.

Die Notrufanlage der Rettungsleitstelle erreichte um 12.15 Uhr  ihre Belastungsgrenze. 

Bis ca. 14 Uhr hatte die Leitstelle bereits über 560 Einsätze. Sie wurden schnellst möglich abgearbeitet.

Unsere Leser steuerten und steuern derweil via Facebook zahlreiche Fotos und Sachstandsschilderungen über die Lage im Kreisgebiet bei. Eine Übersicht von dem, was bis ca. 14 Uhr zusammenkam:

Fröndenberg, Wilhelmshöhe.

– Umgekippter Lkw auf der Wilhelmshöhe, umgekippter Großhänger auf der Ostbürener Straße.

Unna, Wasserstraße

– Großer Baum in Unna-City auf der Wasserstraße entwurzelt.

– Im Kurpark Königsborn stürzten mehrere Bäume um.

– Fahrbahn blockiert durch Baum- und Strauchwerk auf der Kantstraße/Verkehrsring.

Ardeyer Straße: Baum lag quer (Höhe Pizzeria von Langschede aus), div. Baumgut auf den Straßen vom Gesundheitsamt Unna über Morgenstr., Bismarkturm, Dellwig, Langschede, Ardey.

Kreuzung B1/Hertinger Straße: Baum lag auf der Fahrbahn, ein weiterer (Tanne) in  Richtung Stadtmitte.
Lünerner Schulstraße – sie war voll gesperrt, dort krachte ein Baum auf ein Auto.
– Beidseitige Sperrung der Wasserkurler Straße.
Kleistraße in Massen: In Höhe Bestattung Kneiphof wirbelten die Dachpfannen vom Dach.
Hamm
– In Hamm wurde ein komplettes Dach abgedeckt.
– In Menden-Lendringsen wurde der Rewe komplett abgedeckt. Es entwickelte sich eine Art Katastrophentourismus, schon um 13 Uhr kursierten Fotos und Videos durchs Netz.
Im ländlichen Werl riss der Sturm Leitungen ab und wehte teilweise sogar ganze Strommasten um. Dadurch saßen vor allem zahlreiche ländlich gelegene Haushalte ohne Strom da. Betroffen waren Gehöfte in Budberg, Mawicke und Ostuffeln, außerdem Hilbeck.
FOTOGALERIE ZUM STURM FRIEDERIKE
Facebookrss

2 KOMMENTARE