In die Lenne gestürzt – Waghalsige Flucht endet mit Festnahme

0
141
(Foto: Rundblick/HG Tesche)
Facebookrss

Alles begann mit einer harmlosen Kontrolle.

Als die Polizei in Plettenberg am gestrigen Abend (18. Januar), gegen 22:00 Uhr, einen Rollerfahrer an der Bahnhofstraße kontrollieren wollte, flüchtete der Mann, die Anhaltezeichen ignorierend, über die Lennebrücke, stellte kurz darauf den Roller ab und flüchtete zu Fuß.

Er sprang von der Brücke und versteckte sich hinter einem der Pfeiler – im eiskalten Wasser eines Nebenarms der Lenne. Ein Polizeibeamter erwischte den Mann, der sich derart heftig wehrte, dass beide in die Lenne fielen – der Fluss führt derzeit Hochwasser, berichtet die Polizei des Märkischen Kreises. Der Beamte schaffte es mit seinem Gegner, trotz dessen heftigen Widerstands, ans rettende Ufer.

Der Polizist verletzte sich leicht, den Mann nahmen die Beamten fest. Auf der Wache gab der 25-Jährige Werdohler an, er sei geflüchtet, da er keinen Führerschein habe, außerdem werde er mit mehreren Haftbefehlen gesucht.

Zusätzlich fanden die Beamten bei seiner Durchsuchung ein Tütchen mit Cannabis. Der Werdohler darf sich nun auf weitere Strafverfahren freuen: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Am Vormittag kommt der 25-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt.

Facebookrss