Leben wie die Indianer! Vater-Kind-Festival in Holzwickede freut sich auf 700 Teilnehmer

1
429
Facebookrss

Der große Häuptling bunter Federschopf grüßt den kleinen Häuptling Weiße Gänsefeder. Vater und Sohn bzw. Vater und Töchterchen oder alle drei gemeinsam spielen Indianer – da hat der Papa plötzlich wieder kurze Hosen an…!

Unter dem Motto „Leben wie die Indianer“ steht das diesjährige Vater-Kind-Festival des Evangelischen Kirchenkreises Unna, das vom 10. bis 13. Mai in Holzwickede steigt.  Damit kehrt das beliebte Event nach zwei Jahren wieder in den Kirchenkreis zurück.

700 Väter und Kinder werden ihre Zelte auf einer großen Wiese dVäter und Kinder werden ihre Zelte auf einer großen Wiese des ehemaligen Standortübungsplatzes in Hengsen aufschlagen. „Väter können sich ab sofort mit ihren Kindern dazu anmelden!“, lädt der Kirchenkreis herzlich ein. Abenteuerlustige Jungs sind ebenso willkommen wie Mädels im Indianerfieber.

Drei Tage langen leben die großen und kleinen Männer bzw. kleinen Squaws in einzelnen Stämmen zusammen, verbringen gemeinsam die Tage und Nächte. Es gibt Workshops, Spiele, Musik und Aktionen, am Lagerfeuer wird gegrillt und gesungen.

„Was uns in unserer technisierten Alltag verloren gegangen ist: Im Einklang mit der Natur zu leben! – das wollen wir einüben.“ – Männerpfarrer Dirk Heckmann

 Mit einem großen Team Ehrenamtlicher bereitet Heckmann das Treffen vor.

Nach der Schließung  der Oase Stentrop in Fröndenberg, dem langjährigen Zuhause des Festivals, war man in Hamm und im letzten Jahr in Erfurt, nun geht es wieder zurück in den Kirchenkreis Unna. „Das Gelände ist ideal, so viel Platz hatten wir noch nie!“, freut sich Heckmann über den Platz.

Anmeldungen sind auf der Seite www.vater-kind-aktionen.de zu finden. Dort gibt es auch ständig weitere Neuigkeiten rund um das Festival. Die Teilnahme kostet 75 Euro für die Väter und 35 Euro für die Kinder, ab dem dritten Kind ist die Teilnahme kostenfrei. Evangelische Väter erhalten 10 Euro Rabatt.

 Das Motto „Indianer“ hatten sich Väter und Kinder ausdrücklich gewünscht, nachdem es allen auf einem der letzten Festivals so viel Spaß gemacht hat.

Facebookrss

1 KOMMENTAR