Auf der Flucht – 17-Jähriger Roller-Rowdy rast davon

0
449
Facebookrss

Die Polizei wollte ihn kontrollieren – „Nicht mit mir!“ schien er zu denken und raste von dannen.

So geschehen bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend (20. Februar), um 18:25 Uhr, an der Uphofstraße in Hamm. Der Rollerfahrer zählte gerade mal 17 Lenze, doch was Recht und Unrecht ist, war ihm wohl bewusst, denn er hatte Gründe für seine Flucht.

Er kam mit überhöhter Geschwindigkeit bis zur Stefanstraße, dort hielten ihn die Beamten an. Auch da wollte er noch fliehen, knallte aber gegen die (geschlossene) Beifahrertür des Streifenwagens und purzelte vom Mofa.

Der 17-Jährige hatte keinen Führerschein – dafür aber einen Roller, der schneller fuhr als erlaubt. Er kam, vom Sturz leicht verletzt, mit auf die Wache und wurde dort von seiner Mama abgeholt.

Den rasenden Roller stellte die Polizei sicher und leitete ein Strafverfahren ein.

„An Streifenwagen und Motorroller entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 800 Euro“, berichtet die Polizei Hamm in ihrer Meldung.

Facebookrss