Straße (falsch) überquert – mit Flasche krankenhausreif geschlagen

0
482
Symbolbild (Pixabay, fsHH)
Facebookrss

Er überquerte zur nächtlichen Stunde die Fahrbahn – und zwar ohne vorher sorgfältig genug auf herannahenden Verkehr zu achten.

Das bekam einem jungen Iserlohner übel. Nicht, dass er angefahren wurde:

Er wurde krankenhausreif geschlagen. Mit einer Flasche.

Die Kreispolizei Märkischer Kreis sucht Zeugen. Sonntagfrüh (04.03.2018) ca. 00:50 Uhr ist ein 25 jähriger Iserlohner in der Innenstadt unterwegs. Er überquert den Kurt-Schumacher-Ring und behindert hierdurch einen herannahenden Pkw.

Was dann geschah, schildert der Polzeisprecher wie folgt: „Das Fahrzeug hält an und es steigen fünf Personen aus. Einer der Insassen geht unvermittelt auf den 25 Jährigen zu und schlägt ihm eine Flasche ins Gesicht.“ Und zwar derart brutal, dass der junge Mann schlimme Verletzungen erleidet und später mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden muss.

Das Quintett steigt nach der Attacke in den Wagen zurück und fährt von dannen.

Die Polizei sucht neben den Tätern auch einen dunkelblauen Subaru (Limousine) mit Heckspoiler.

Der Täter, der mit der Flasche zuschlug, wird wie folgt beschrieben:

   - männlich
   - sprach mit Akzent
   - ca. 1,85 m
   - ca. 20 Jahre
   - schlank
   - auffallend helle Haut
   - dunkler Bart
   - rostrote Brille mit dünnem Rand
   - dunkle Kleidung

 

 

Facebookrss