Im Gemeindebulli kostenlos zum Friedhof rollen

0
221
Freuen sich auf Passagiere: Die Fahrer (v.l.) Uli Woythe, Jürgen Höhbusch und Bernd Hillebrand. (Foto: Ev. Kirchengemeinde Königsborn)
Facebookrss

Im Bulli zum Friedhof gefahren werden, um die Gräber der lieben Verstorbenen zu pflegen.

Die Evangelische Kirchengemeinde Unna-Königsborn startet kommende Woche wieder mit ihren „Friedhofsfahrten“ auch ab dem Gemeindezentrum „Brücke“.

„Jahrelang wurde dieser Fahrdienst von Frühjahr bis Herbst einmal in der Woche  ab der Paul-Gerhardt-Kirche angeboten“, erinnert Pfarrerin Susanne Stock. Den Bulli fuhr der ehrenamtliche Mitarbeiter Heiko Juncker.

Vor gut einem Jahr übernahm Wolfgang Holz diesen Dienst von ihm.  „Menschen, die sonst kaum eine Möglichkeit haben, die Friedhöfe zu besuchen, um die Gräber ihrer Angehörigen zu pflegen, nutzen ihn“, berichtet Susanne Stock.

Nun soll der Bulli auch an der Berliner Allee starten. „Aus dem Männerkreis der Gemeinde haben sich Bernd Hillebrand, Jürgen Höhbusch und Uli Woythe bereit erklärt, die Friedhofsfahrten auch für die Brücke anzubieten“, freut sich die Pfarrerin. „ls Springer stehen bei Bedarf Jürgen Bockermann und Jürgen Schneider zur Verfügung.“

Jeweils dienstags um 9.30 Uhr steht der Gemeindebulli an der Brücke bereit, um Interessierte zum Südfriedhof und nach Afferde zu fahren.

Der Fahrdient ist kostenlos, aber die Gemeinde freut sich über eine kleine Spende für das Benzingeld. Die erste Fahrt ab der Brücke findet Dienstag statt,  13. März 2018t. Einfach um 9.30 Uhr am Gemeindezentrum einsteigen! Ab Mittwoch, 14 März, fährt der Bulli wie gewohnt auch wieder von der Paul-Gerhardt-Kirche die Friedhöfe an.

Facebookrss