Frau über mehrere Tage vergewaltigt und eingesperrt – Festnahme!

2
2466
Symbolbild.
Facebookrss

Man mag sich nicht ausmalen, was sie durchmachen musste.

Eine Frau aus Dortmund ist am Wochenende von ihrem Ex-Partner bedroht, vergewaltigt und eingesperrt worden.

Das Martyrium begann am Freitagabend (09. März). Der 42-Jährige Mann traf in einem Café in Dortmund auf seine Ex-Lebensgefährtin.

Er bedrohte sie und zwang sie, ihm in eine Wohnung zu folgen, in der er offenbar untergekommen war. Dort zwang er sein Opfer, Drogen zu sich zu nehmen.

Im Verlauf der nächsten beiden Tage schlug er die Dortmunderin mehrfach zusammen, vergewaltigte sie und bedrohte sie mit einer Schusswaffe.

„Zwischenzeitlich sperrte er die wehrlose Frau in der Abstellkammer ein“, berichtet Polizeipressesprecher Gunnar Wortmann.

Von ihrem Peiniger gezwungen, mit ihm in ein Café zu gehen, traf die Frau dort am Sonntag (11. März) auf ihre Mutter, die bereits auf der Suche nach ihr war. Sie alarmierte sofort die Polizei.

„Die Polizisten nahmen den 42-jährigen Algerier ohne festen Wohnsitz sofort fest. Der Richter erließ am heutigen Tag Haftbefehl“, so Wortmann.

Der 42-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Facebookrss

2 KOMMENTARE