Noch freie Plätze – „Schriftkunst zwischen Orient und Okzident“

0
73
Das Hellweg-Museum in der Alten Burg. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Fantasievolle Kunstwerke mit Schriften unterschiedlicher Kulturen.

Am vergangenen Wochenende (10. und 11. März) fand der Workshop „Schriftkunst zwischen Orient und Okzident“ im Hellweg-Museum Unna statt, der Rundblick berichtete (zum Artikel geht es HIER). Die Künstlerin Jutta Hellweg leitete das Kunstprojekt, in dem die Schriftkunst unterschiedlicher Kulturen im Mittelpunkt steht.

Am kommenden Samstag, dem 17. März 2018, findet von 14:00 bis 17:00 Uhr ein weiterer Workshop statt, in dem krankheitsbedingt einige Plätze freigeworden sind. Der Kurs richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren. Künstlerische Vorerfahrung ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos.

Noch bis Freitag können sich Interessierte im Hellweg-Museum Unna unter 02303 – 256445 oder per E-Mail an hellweg-museum@stadt-unna.de anmelden.

Das Kursangebot ist Teil des Begleitprogramms zur Sonderausstellung „Migrationsgeschichte(n). Vom ANKOMMEN und AUSKOMMEN in Unna seit 1945“. Das Projekt „ANKOMMEN – AUSKOMMEN. Migration und kulturelle Vielfalt“ wird gefördert im Fonds „Stadtgefährten“ der Kulturstiftung des Bundes.

Facebookrss