Aldi, Netto, Kaufland… alle wollen sie großzügiger und moderner werden

0
442
Im November wurde der in die Jahre gekommene Netto-Markt an der Massener Straße in Unna modernisiert. Aber auch erst wenige Jahre junge Märkte verpassen sich aktuell modernere Looks. (Archivbild RBU)
Facebookrss
Von Netto über Aldi bis zu Kaufland: Supermärkte und Discounter setzen auf moderneres Ambiente. Reißen ab, bauen neu, bauen um.
Abgerissen wird der alte Kaufland-Supermarkt in Bergkamen-Rünthe. Die Firma Kaufland hat angekündigt, am heutigen Montag (19. 3.) mit den Abrissarbeiten zu starten. Seit einigen Tagen ist der Markt geschlossen.
Kaufland will an derselben Stelle  neu bauen: großzügiger, lichter, moderner soll der neue Markt gestaltet sein, dessen Eröffnung für Frühjahr 2019 in Aussicht gestellt ist.
Auch andere Märkte geben sich modernere Gesichter:
Netto baute seinen kleinen, in die Jahre gekommenen Markt an der Massener Straße in Unna im November 2017 umfassend um, Ähnliches geschieht derzeit im Markt im Kamen Quadrat – der Netto dort ist im Gegensatz zur kleinen Filiale in Unna  allerdings noch fast neu, eröffnete erst vor zwei Jahren.
Auch den Aldi an der Weberstraße / Ecke Beethovenring in Unna gibt es bekanntlich noch nicht gar so lange, dennoch standen auch hier die Kunden vor einigen Wochen überrascht vor verschlossenen Türen: Umbaupause.
Die Netto-Kundschaft im Kamen Quadrat kann sich ab Dienstag von dem Ergebnis der Verschönerungskur überzeugen.
Facebookrss