Kinoabend mit dem DRK – Wie Disney einem kleinen Jungen eine Stimme gab

0
135
Facebookrss

„Plötzlich, als er drei Jahre alt war, verschwand Owen.“

Das DRK Hamm feiert in diesem Jahr den 125. Geburtstag. In jedem Monat gibt es darum eine besondere Aktion. Im April ist das ein Kinoabend. Am Montag, dem 09. April 2018, um 18:00 Uhr zeigt das Cineplex in Hamm den Film „Life, animated“.

Der kleine Junge und die Disney-Filme

Ein Film darüber, wie eine Familie mit der Autismus-Diagnose ihres Sohnes lebt. Erzählt wird die Geschichte von Owen Suskind, der im Alter von drei Jahren erkrankte.

Die Chancen, dass Owen je ein normales Leben führen kann, stehen schlecht, doch dann finden die Eltern heraus, dass das Kind mit Hilfe von Disney-Filmen kommuniziert. Hier geht es zum FILM-TRAILER.

Was hat das Deutsche Rote Kreuz in Hamm mit Autismus zu tun?

Autismus ist eine Entwicklungsstörung und gilt als angeborene und unheilbare Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung des Gehirns. Seit dem Jahr 2007 gibt es in Hamm die sogenannte Autismusambulanz. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen, die an einer Autismus-Spektrum-Störung leiden, individuell zu fördern. So soll den Klienten eine möglichst „normale“ Teilnahme am Alltagsleben ermöglicht werden.

Wo gibt es Karten?

Wer am Kinoabend des DRK mit dem Film „Life, animated“ teilnehmen möchte, kann die Karten beim Cineplex Hamm (Chattanoogaplatz 1), beim DRK Hamm (Brüderstraße 59), bei der Autismusambulanz (Stiftstraße 17) oder unter der Telefonnummer 02381 – 8764653 kaufen.

Am 02. April ist übrigens Welt-Autismus-Tag.

Facebookrss