IHK: Konjunkturelle Lage „tendiert zu 100 % Zufriedenheit“

0
47
Symbolbild/Pixabay
Facebookrss

Besser geht´s kaum noch.

Die Betriebe im Bereich der Industrie- und Handelskammer (IHK) Dortmund schnurren offenbar vor Zufriedenheit. So steht es im Jahresbericht der Kammer für 2017.

Mehr als 96 Prozent der Betriebe im Kreis Unna, in Dortmund und Hamm beurteilen in einer Umfrage zu Jahresbeginn ihre Geschäftslage als gut oder zufriedenstellend – ein „schlecht“ geben nur 4 Prozent an.

Fast 60 Prozent rechnen mit gleichbleibender Situation, gut ein Drittel geht sogar davon aus, dass die Lage noch besser wird.

Gut die Hälfte der Unternehmen gibt steigende Umsätze an, fast zwei Drittel planen mit einem gleichbleibend hohen Investitionsniveau, ein gutes Drittel will mehr investieren. Außerdem rechnet nahezu jedes zweite Unternehmen mit steigenden Exportzahlen.

Und fast 28 Prozent der Unternehmen gehen von wachsender Beschäftigtenzahl aus. Diese Umfrageergebnisse für den IHK-Bezirk Dortmund seien sogar noch besser als fürs gesamte Ruhrgebiet, so das stolze Fazit des Kammerpräsidenten Dustmann.

 „Eine 100-prozentige Zufriedenheit gibt es im Wirtschaftsleben selten. Aber eindeutig in diese Richtung tendiert die konjunkturelle Lage im westfälischen Teil des Ruhrgebiets zum Jahresbeginn 2018“, so Dustmanns Fazit.

Im Bereich Mobilität wirbt die IHK dafür, nicht in eine Elektrohysterie zu verfallen, sondern technologieoffen die verschiedenen emissionsarmen Antriebskonzepte zuzulassen. „Mit Projekten wie Smart City, der Emissionsfreien Innenstadt oder dem Masterplan E-Mobilität können wir diesem Anspruch gerecht werden.“

 

Facebookrss