Aggressiver 15Jähriger verletzt gleich 6 meist ältere Kontrahenten

7
605
Symbolbild. (Foto: Rundblick)
Facebookrss

Dieser Schüler offenbarte Angriffspotenzial. Er legte sich wiederholt mit mehreren anderen Jugendlichen/jungen Erwachsenen an und verletzte alle sechs.

Der 15-jährige Iserlohner geriet in der Nacht auf Sonntag gleich zwei Mal mit anderen Personen aneinander. Zunächst geriet er gegen 22 Uhr am Lennedamm mit zwei 18-Jährigen in Streit und schlug ihnen mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Beide wurden leicht verletzt.

Polizeibeamte griffen den Jungen im Rahmen der Fahndung auf. Er wurde nach Anhörung und Gefährderansprache wieder entlassen.

Nur um wenige Stunden später (gegen 2.15 Uhr) erneut in einen Streit verwickelt zu werden: Dieses Mal mit einer vierköpfigen Gruppe, bestehend aus drei Mädchen (14-17) und einem 18Jährigen.

Auch diese vier erlitten im Handgemenge mit dem 15Jährigen Verletzungen.

Hintergrund soll ein Streit um ein Mobiltelefon gewesen sein, das der 15-Jährige kurz zuvor geklaut haben soll. Polizeibeamte kamen hinzu, nahmen den Jungen in Gewahrsam und übergaben ihn seinen Erziehungsberechtigten.

Ihn erwarten nun drei Strafverfahren wegen Körperverletzung und Diebstahl.

Wie uns Polizeisprecher Marcel Dilling auf Nachfrage ergänzend mitteilte, ist der junge Tatverdächtige ein Deutscher.

Facebookrss

7 KOMMENTARE

  1. Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist der 15-jährige und damit Minderjährige nach 22:00 Uhr von der Polizei aufgegriffen worden und mit einem „Du, du, du“ wieder entlassen worden. Den Erziehungsberechtigten wurde der Nachwuchs erst bei zweiten Mal gegen 02:15 Uhr übergeben.

    Vielleicht bin ich ja etwas „angestaubt“, aber mit 15 Jahren war mein Nachwuchs nach 22:00 Uhr zu Hause. Wieso hat die Polizei nicht sofort die Erziehungsberechtigten eingeschaltet und den Jungen nach dem ersten Aufgriff an diese übergeben?