Jetzt geht´s los: B1 wird in Teilen zur Autobahn

2
630
Foto: Stadt Dortmund
Facebookrss

Achtung – jetzt wird es ernst. Die B1 wird zur Großbaustelle. Denn sie wird in Teilen zur A40.

Ende April starten die ersten Arbeiten für den sechsspurigen Ausbau der Strecke, teilt die Stadt Dortmund mit. „In einem ersten Schritt wird an der Anschlusstelle Sölde die Brücke erneuert.“

Der komplette Ausbau soll 2023 beendet sein.

Wie berichtet, ist von dem sechsspurigen Ausbau der A 40 / B 1 das Teilstück zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund-Unna und der B 236 im Wambeler Süden betroffen (Dortmund-Ost). Die Fördersumme über insgesamt 105 Mio. Euro gab das Bundesverkehrsministerium im Herbst frei.

Auf der Gesamtstrecke von 9,5 Kilometern müssen unter anderem zwölf Brücken saniert oder ausgetauscht werden. Der Ausbau der Fahrbahn erfolgt in drei Teilabschnitten.

– Lesen Sie den kompletten Bericht auf unserer Schwesterseite Rundblick Dortmund.

Facebookrss

2 KOMMENTARE

  1. Na, dass kann ja heiter werden. Aber es wird endlich Zeit, dass die B1 ausgebaut wird. Der Verkehr wird immer mehr, und die Staus immer länger. Parallel dazu sollte aber auch der öffentliche Nahverkehr ausgebaut und attraktiver gemacht werden.
    Mehr Fahrspuren alleine wird den Verkehrskollaps nicht verhindern.